Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

OMEGA LITHIUM - Dreams In Formaline
Band OMEGA LITHIUM
Albumtitel Dreams In Formaline
Label/Vertrieb Drakkar Records / Sony
Homepage www.omegalithium.com
Verffentlichung 18.09.2009
Laufzeit 38:53 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bei OMEGA LITHIUM haben wir es mit vier talentierten Alchemisten der kroatischen Kleinstadt Umag zu tun. Das Album "Dreams In Formaline" macht seinem Namen alle Ehre, denn die darauf enthaltenen Songs erfllen ihren Zweck, dass sie in unserem Ohr und Hirn konserviert werden. In elf tiefsinnigen Trips geht das Quartett sozialen Konflikten, Verschwrungen und den dunklen Seiten der Menschen auf den Grund. Philosophische Tiefe, packende Hrte und groe Leidenschaft zeichnen ihre Musik aus. Frontfrau Mya Mortenssen, die gerade mal blutjunge 19 Jahre alt ist, bringt einen interessanten eigenstndigen Stil mit ein, da sie auch nicht wie meist von derartigen Bands gewohnt, nur in der oberen Lage ihre Stimme einsetzt. Trotzdem htte etwas mehr Variabilitt nicht schaden knnen. Kreationen von elektronischen Klngen, die aber nicht dominieren, schneidige Metalriffs und relativ poppiger Gesang animieren zur Bewegung. Als Hrproben sind sicherlich "Stigmata" , "My Haunted Self", mit mnnlich-weiblichem Wechselgesang oder der Titelsong "Dreams In Formaline" mit starken Industrial-Einflssen zu empfehlen.
Die Kroaten haben in jedem Fall ein hochwertiges Debt geschaffen und sind sicher in diesem Genre konkurrenzfhig und mssen sich nicht verstecken.
   
<< vorheriges Review
DARZAMAT - Solfernus' Path
nchstes Review >>
PUMP - Sonic Extasy


 Weitere Artikel mit/ber OMEGA LITHIUM:

Zufällige Reviews