Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BEHIND THE SCREEN - Dust
Band BEHIND THE SCREEN
Albumtitel Dust
Label/Vertrieb Myphonic Records
Homepage www.myspace.com/behindthescreen
Verffentlichung 2009
Laufzeit 31:39 Minuten
Autor Timo Koullen
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wieder einmal was neues aus dem schnen Italien und diesmal bluten mir auch nicht so heftig die Ohren, denn gleich zu Anfang dieser Scheibe wird einem gleich Mal gezeigt das auch wirklich guter moshbarer New School Hardcore mit Screamo Einflssen aus Italien kommen kann! Wer auf Bands wie Comeback Kid oder Everytime I Die steht, sollte sich die ruhig mal ins Ohr packen. Gleich vom ersten Song "Only One" zeigen die Sechs aus dem Aosta Tal, dass auf ihrer ersten CD keine Mdchenmusik zu finden ist! Brachial eingngige Gitarren, fette Knppeltakte und Samples von DJ Mr. Suicide die alles noch unterstreichen, lassen trotz recht hartem Sound den Hrer den Kopf mitschtteln. Wer nach melodischem Gesang oder Kuschelmucke sucht, ist hier vllig an der falschen Adresse. Gespickt ist die Scheibe mit insgesamt zehn Songs, die bis zum letzten Titel den Vorschlaghammer rausholen. Frontmann und Snger Ale brllt und geifert alles raus was geht, bertreibt es aber auch nicht, denn es lsst sich doch noch alles recht gut verstehen und bei Bedarf mitsingen oder schreien. Definitiv mal wieder ein schnes aggressives Brett wozu sich Wohnungen umgestalten und Huser einreien lassen, ich wrde fast tippen, dass von "Behind The Screen" in den nchsten Jahren noch einiges kommen wird. Da viel Potential in dieser Band steckt und vielleicht hier und da der letzte Schliff fehlt, wrde ich sagen, dass die nchste CD bestimmt noch um einiges besser wird, aber bis dahin fliet noch viel Wasser den Bach runter!
   
<< vorheriges Review
EBONY TOWER - Dead Planets New Stars
nchstes Review >>
SUFFERAGE - Death Nation Anarchy


Zufällige Reviews