Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AMBERIAN DAWN - The Clouds Of Northland Thunder
Band AMBERIAN DAWN
Albumtitel The Clouds Of Northland Thunder
Label/Vertrieb Ascendence Records
Homepage www.amberiandawn.de
Verffentlichung 17.07.2009
Laufzeit 47:05 Minuten
Autor Jennifer Laux
Bewertung 5 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
AMBERIAN DAWN, fnf Musiker aus Finnland und deren Sngerin Heidi. Nach ihrem Debut "River Of Tuoni" nun das neue Album "The Clouds Of Northland Thunder". Symphonic Metal dem meines Erachtens das ntige Feuer fehlt. Die Gitarrensolis wirken sehr Powermetallastig, die Melodien sind nicht wirklich eingngig, sie schwinden wieder schnell aus dem Gehrgang. Dafr aber hallt die Stimme von Frau Parviainen noch lange nach, ein (Koloratur)-Sopran, der mir persnlich eine Spur zu anstrengend ist und dadurch sehr auf die Nerven fllt, wenn es daran auch technisch sicherlich nicht viel zu beanstanden gibt. Der mnnliche Gesangspart bei "Incubus" dagegen wirkt so wie eine kleine Verschnaufpause auf mich und bietet etwas Abwechslung. Die Gesangslinien wirken im Gesamten sonst leider sehr eintnig. Die Keyboardeinlagen mal dezent, mal mehr im Vordergrund entfalten nicht ihre Wirkung. Der Titel "Kokko - Eagle Of Fire" ist meines Erachtens einer der tauglichsten, da er einen eingngigen Refrain und eine schne Melodie besitzt.
Auch die Produktion der Scheibe kann durch den sehr unflligen und glatten Sound nicht wirklich punkten. Also beim nchsten Mal ein Portion mehr "Thunder" bitte!
   
<< vorheriges Review
KRYPTERIA - My Fatal Kiss
nchstes Review >>
STURMGEIST - Manifesto Futurista


 Weitere Artikel mit/ber AMBERIAN DAWN:

Zufällige Reviews