Navigation
                
21. November 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NIM VIND - The Stillness Illness
Band NIM VIND
Albumtitel The Stillness Illness
Label/Vertrieb Silverdust Records
Homepage www.nimvindmusic.com
Alternative URL www.myspace.com/nimvind
Verffentlichung 22.06.2009
Laufzeit 48:06 Minuten
Autor Tim Koullen
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Erst muss ich gestehen, dass ich ein groer Freund von Horrorpunk a la Misfits und Calabrese bin, aber mit Nim Vind kommt noch ein ganz groer Favorit dazu! Wie auf der CD Front schon ein Schild sagt "Listen Very Loud" Das ist wahr! Aufdrehen und sich mal einen schnen Schauer ber den Rcken jagen lassen, denn schon mit dem ersten Song "Killing Saturday Night" machen die Jungs aus Kanada eine direkte Ansage.
Fr ihre zweite CD ein wirklich guter Fang in diesem Genre, hier stimmt wirklich alles! Die Stimme von Snger Chris Kirkham klingt als htten sie fr die Aufnahme Elvis wieder aus der Kiste geholt und ans Mikro gestellt. Es passt einfach sehr gut in die perfekt ausgearbeiteten Songs und ist mal wieder richtig was frs Ohr. Manche werden z.B. mit Liedern wie "Suicide Pact" an die achtziger Wavebewegung erinnert werden, denn mit Synthie-Einlagen htte es auch genau dorthin passen knnen. Aber auch typische fnfziger Jahre-Rock Einflsse, Soli, doppelstimmige Leadgitarren und ein gutes Schlagzeug machen alle 13 Songs auf der CD zu einem echten Spektakel. Fr mich auf jeden Fall ein dickes Muss im Regal und ich gebe jedem einzelnen Song einen Punkt die sie sich auch absolut verdient haben. Im August sind auch Konzerte in Deutschland geplant und es stehen momentan Aachen, Bochum, Dinkelsbhl und Torgau auf dem Plan. Mal schauen, vielleicht werde ich bei einem der anstehenden Konzerte vor Ort sein und euch berichten knnen, was die Jungs live zu bieten haben!
   
<< vorheriges Review
FOOBAR THE BAND - Your Fiend, My Friend
nchstes Review >>
JOB FOR A COWBOY - Ruination


Zufällige Reviews