Navigation
                
16. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ZERO ILLUSIONS - Enter Eternity
Band ZERO ILLUSIONS
Albumtitel Enter Eternity
Label/Vertrieb ZI Productions/Rough Trade
Homepage www.zeroillusions.com
Verffentlichung 16.07.2009
Laufzeit 45:32 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Diese junge schwedische Band aus Gteborg hat intensiv auf ihre erste Verffentlichung hingearbeitet und den Grundstein in den letzten vier Jahren mit zahlreichen Auftritten in der Heimat gelegt. So klingt "Enter Eternity", auch dank der Produktion von Andy LaRocque, schon sehr ausgereift und durchdacht. Die Schweden spielen sauberen, progressiven Hardrock, der zeitweise an VANDEN PLAS erinnert, kombiniert mit 70er Trades von BLACK SABBATH, der aber durchaus seinen Wiedererkennungswert hat. Dabei rocken die Gitarren krftig, wie beim Song "Left Alone", der zwar tempomig eine Bleiweste ist, aber unglaublich viel Kraft hat. Snger Bjrn Asking kommt auch in den hohen Stimmlagen klasse rber und gehrt sicherlich zu den Newcomern mit viel Ausstrahlung. Die Band durfte auf dem "Sweden Rock 2007" ihre Fhigkeiten auch vor groem Publikum unter Beweis stellen und hat dies mit Songs wie "Face Of The Fortune" oder "Don't Be Afraid" sicher getan. Bei der Covergestaltung hat man sich qualittsmig noch etwas Luft nach oben gelassen, doch bei einer Eigenproduktion, das Album wird auf dem bandeigenen Label verffentlicht, muss man Abstriche machen.
Ich wrde den Gteborger Mannen ein gelungenes Debt bescheinigen, das ber eine berdurchschnittliche Produktion verfgt, bei der die Gitarren wummen und das Drum frisch und knackig klingt. Das Songmaterial ist zum grten Teil gut ausgefallen, wobei beim nchsten Werk etwas mehr Abwechslung nicht schaden knnte, denn die Songs bewegen sich oftmals im gleichen Geschwindigkeitsbereich und laufen Gefahr, sich so auf Dauer zu hneln.
   
<< vorheriges Review
JERUSALEM - Escalator
nchstes Review >>
REBELLION - Arise - From Ginnugagap To Ragnark-The [...]


 Weitere Artikel mit/ber ZERO ILLUSIONS:

Zufällige Reviews