Navigation
                
24. Mai 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WITHOUT WAX - We Should Believe
Band WITHOUT WAX
Albumtitel We Should Believe
Label/Vertrieb Limited Access Records
Homepage www.withoutwax.de
Verffentlichung 12.06.2009
Laufzeit 43:52 Minuten
Autor Jrgen Fleck
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Was passiert wenn 4 Jungs im Alter von 13 bis 15 Jahren eine Band grnden? Richtig, meistens gar nichts! Im Falle von Without Wax ist dies zum Glck nicht eingetreten. Yannick, Tino, Jonas und Florian sind mittlerweile ein paar Jahre lter und beweisen mit ihrem Debtalbum, dass man auch im Teenageralter schon gute Musik machen kann. Frisch, unverbraucht und tiefgrndig kommen sie daher, die Liedtexte von Without Wax. Hier dreht es sich um das Leben der 4 Bandmitglieder und deren Alltagsproblematiken, wie z.B. Schulamoklufe oder Selbstmord. Textlich ist alles im Lack, da fehlt nur noch das Musikalische und das muss sich keinesfalls verstecken. Natrlich hrt man stellenweise recht deutlich die Vorbilder von Without Wax durch. Aber mit Einflssen von Billy Talent, Foo Fighters oder Die rzte lsst es sich durchaus leben. Dennoch bleibt ein kleiner Wermutstropfen. Denn die Ankndigung ihrer Website als Teenage Rock Revolution ist ein wenig bertrieben. Das Album ist zwar durch die Bank weg gut und professionell, aber dennoch klingt das Ganze zu brav. Ich htte mich schon auf den ein oder anderen Wutausbruch oder Frustschrei gefreut, gerade wenn es textlich um Amoklufe geht. Talent ist vorhanden, kommerzieller Erfolg wird hoffentlich bald folgen, bleibt nur zu hoffen dass die wirkliche Revolution nicht mehr lange auf sich warten lsst.
Wer mal reinhren mchte sollte "Kevin's got a gun", "Innocence fadin" und "Saturday night" auf keinen Fall verpassen.
   
<< vorheriges Review
MOLOTOV SOLUTION - The Harbinger
nchstes Review >>
HEARTLYNE - No Retreat No Surrender


Zufällige Reviews