Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

M.A.D. - For Crown And Ring
Band M.A.D.
Albumtitel For Crown And Ring
Label/Vertrieb 7hard
Homepage www.mad-rocks.de
Verffentlichung 19.06.2009
Laufzeit 48:02 Minuten
Autor Torsten Butz
Bewertung 6 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Dem Hardrock haben sich die vier Musiker von M.A.D., Abkrzung fr Maniacal Area Damage, verschrieben. M.A.D. hatten in ihrer Bandgeschichte schon die Ehre, die Bhne mit bekannten Acts wie H-Blockx oder Bonfire zu teilen. Das Cover der aktuellen Platte erinnert, wie auch der Titel der CD, an ltere Werke von Manowar. Auch textlich bewegen sich M.A.D. in diesen Gefilden, musikalisch liegen jedoch Welten dazwischen. Wer sich also vom Cover blenden lt, wird eine berraschung erleben und ganz schn aus der Wsche schauen. Stilistisch erkennt man ganz klar einen Hauch von AC/DC und Krokus. Und dieser Eindruck wird durch die Stimme von Snger Jochen S. Bach noch verstrkt. Letztlich ist die Platte jedoch so ziemlich unspektakulr und schafft es zu keiner Zeit, bei mir erwhnenswertes Interesse zu wecken. Die einzelnen Stcke variieren, den Stil betreffend, stark. Der rote Faden, die musikalische Linie ist schwer zu erkennen. Kaufe ich mir einen AC/DC CD, dann habe ich von vorne bis hinten eben AC/DC. Bei M.A.D. will sich ein solcher Eindruck nicht einstellen. So dmpelt die CD wie so viele Erscheinungen im weiten Meer der Durchschnittlichkeit. Neben den eigenen Kreationen hat es noch ein gelungenes Cover von Tina Turners "Nutbush City Limits" auf den Silberling geschafft.
   
<< vorheriges Review
DYING HUMANITY - Fragments of an Incomplete puzzle
nchstes Review >>
THE ANSWER - Everyday Demons (Re-Release)


Zufällige Reviews