Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

AMORAL - Show Your Colors
Band AMORAL
Albumtitel Show Your Colors
Label/Vertrieb Spinefarm Records
Homepage www.amoralweb.com
Alternative URL www.myspace.com/amoralweb
Verffentlichung 22.05.2009
Laufzeit 44:50 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Finnen Amoral kannte ich eher als Death/Thrash Band mit Grunzgesang. Doch Frontmann Niko Kalliojrvi ist nicht mehr an Bord! Ihn ersetzt der finnische "Idols" Gewinner Ari Koivunen, der im Gegensatz zu unseren Castingopfern mit Hard Rock und Metalsongs den Contest gewann. Danach hat er zwei coole Melodic Metal Scheiben verffentlicht, die zurecht Gold und Platin einheimsten. Sowas gibt es nur in Finnland. Die CDs sind nur als Import bei uns erschienen, lohnen sich aber auf jeden Fall. Doch zurck zu Amoral:
Die zaubern auf dem vierten Album "Show Your Colors" total geilen, riffbetonten Metal aus dem rmel und haben mit den flotten Stcken "Release" und "Year Of The Superpunch" zwei absolute Grotaten voller Hrte und Melodie am Start. Die hohen Gesangslinien und kraftvollen Refrains von Ari sitzen wie der Arsch auf dem Eimer. Alte Knppelfans sind sicherlich entsetzt, aber mir gefallen die neuen Amoral mehr als gut, auch wenn das letzte Drittel der CD etwas bedchtiger und weniger ohrwurmlastig ist. Gut ist aber die ganze finnisch-kurze Scheibe! Ob ein Namenswechsel vielleicht besser gewesen wre, kann ich bei den balladesken Tnen eines Songs fast bejahen, doch dass entscheiden die Fans bzw. Kufer der CD. Fakt ist auf jeden Fall, dass Amoral in dieser Besetzung mehr an Aris Soloalben, als an ihre eigene Vergangenheit erinnern!
   
<< vorheriges Review
EMBEDDED - Beyond The Flesh
nchstes Review >>
THORNIUM - Mushroom Clouds and Dusk


 Weitere Artikel mit/ber AMORAL:

Zufällige Reviews