Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Opera Metal Vol.2
Band V.A.
Albumtitel Opera Metal Vol.2
Label/Vertrieb ZYX / Goldencore
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2008
Laufzeit 77:01 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Unter "Opera Metal" stelle ich mir bombastische, keyboardlastige Bands mit weiblichem oder mnnlichem Gesang vor. Bands wie Therion oder Nightwish sind sicherlich gute Beispiele! Auf dem zweiten Teil der "Opera Metal" Reihe befinden sich aber auch Bands wie Dimmu Borgir und Cradle Of Filth, die sicherlich manchmal orchestral sind aber eher zum kommerziellen Black Metal gehren. Therion sind leider nicht auf der CD, dafr aber die hnlichen Hollenthon! Insgesamt ist sehr viel Gothic Metal am Start, aber auch andere Stilrichtungen wie Power Metal (Doro, Heavenly) sind vertreten. Die Zusammenstelling ist fr Neulinge nicht schlecht, aber ein Brller oder spannend ist dieser Sampler fr Metalfans nicht! Dazu fehlen auch wie so oft bei diesen Compilations unverffentlichte oder seltene Stcke. Dass Luis Royo Cover ist sicherlich schn-kitschig wie immer bei dem Knstler.

1. Liberty - Heavenly
2. Tanz Der Schatten - Theatre Of Tragedy
3. Legend Land - Leaves Eyes
4. Bye Bye Beautiful - Nightwish
5. Lost In Space - Avantasia
6. Nymphetamine - Cradle Of Filth
7. Sweet Revenge - Krypteria
8. No Education - Apocalyptica
9. I Rule The Ruins - Doro
10. Swear - Katra
11. At The Back Of Beyond - Visions Of Atlantis
12. Fate Prisoner - Darkwell
13. On The Wings Of A Dove - Hollenthon
14. Menace Of Vanity - Epica
15. The Gathering - Dalain
16. Eradication Instincts Defined - Dimmu Borgir
17. Skogens Lengsel - Midnattsol
   
<< vorheriges Review
GRIFTEGRD - Psalmbok
nchstes Review >>
1349 - Revelations of the Black Flame


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews