Navigation
                
18. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SILENT OVERDRIVE - Wake Up Call
Band SILENT OVERDRIVE
Albumtitel Wake Up Call
Label/Vertrieb MDD
Homepage www.silentoverdrive.de
Verffentlichung 29.05.2009
Laufzeit 27:15 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus dem schnen Badner Land machen sich fnf junge Herren auf, um uns mal gehrig den Schmalz aus den Ohrwascheln zu pusten: SILENT OVERDRIVE blasen zum "Wake Up Call"!

Seit 2002 rumoren die Sinsheimer nun schon gemeinsam und haben nach "Babylon Nation" (2004) und "Disease" (2006) nun ihr neuestes Werk am Start. Hierauf wird der bisher erfolgreich beschrittene Weg zwischen modernem Thrash und Deathmetalelementen konsequent fortgesetzt. Kompromissloses Doppelbassgemetzel, groovige Midtempopassagen, sinnvoll eingesetzte Breaks und Riffs, Riffs, Riffs- so macht Metal Spa! Der Gesang von AGORAPHOBIA-Schreihals Maik fgt sich perfekt in den SO-Sound ein, so dass bei diesem "Wake Up Call" wohl auch der letzte Schnarcher stramm im Bett steht!

Von SILENT OVERDRIVEs Qualitten waren in der Vergangenheit bereits VADER, TANKARD, SAMAEL, PRO-PAIN, DEW-SECENTED, die Todesgtter von ILLDISPOSED und die bergtter von ENTOMBED so beeindruckt, dass sie die Band als Anheizer mit auf Tour nahmen.
Bitte nicht verpassen, wenn SILENT OVERDRIVE im Sommer auf Club- und Festivaltour sind!
   
<< vorheriges Review
IQ - Frequency
nchstes Review >>
GRIFTEGRD - Psalmbok


Zufällige Reviews