Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BOOZED - One Mile
Band BOOZED
Albumtitel One Mile
Label/Vertrieb Soulfood / FDI Music
Homepage www.boozed-rocks.com
Verffentlichung 08.05.2009
Laufzeit 33:00 Minuten
Autor Jrgen Fleck
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das Cover der vierten Boozed CD ziert eine Schildkrte auf einer Autobahn. Was das mit dem Titel "One Mile" oder der Band generell zu tun haben soll hat sich mir nicht erschlossen, da das Quintett aus Bramsche ihre 12 Tracks in schlanken 33 Minuten durch den Player schlenzt. Die einstmalige AC/DC-Coverband versucht sich immer noch an den alt eingesessenen Mustern: erst ein Riff, dann ein wenig rock 'n' rolliges Gesinge bis Gekreische und danach ein Solo. Und weil es dann so schn war gleich noch einmal von vorne! Der ein oder andere sagt natrlich, dass sich die Band treu bleibt und keine Kompromisse eingeht. Ein Anderer jedoch bemerkt keine Weiterentwicklung und wird relativ schnell gelangweilt sein. Am Schluss fragt sich dann aber wirklich jeder: Was war das denn jetzt? Und dieses Gefhl setzt sptestens nach dem zehnten Track "Asphalts Burning" ein. Welcher schon erheblich in die Country- und Hardrockkerbe schlgt. Fr Fans der Band ZZ Top, Kiss, Rose Tattoo, Beatsteaks und natrlich AC/DC einen Blick wert. Wer die anderen Scheiben von Boozed bereits besitzt, hat jedoch schon alles gehrt was es zu hren gab von ihnen.
   
<< vorheriges Review
DEAD EYED SLEEPER - Through The Forests Of Nonentities
nchstes Review >>
TRUCKFIGHTERS - Mania


Zufällige Reviews