Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE - Luxusvernichtung
Band JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE
Albumtitel Luxusvernichtung
Label/Vertrieb unundeux
Homepage www.japanischekampfhoerspiele.de
Alternative URL www.myspace.com/jaka
Veröffentlichung 15.05.2009
Laufzeit 18:48 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"Textfragmente und Gitarrenriffs, aus denen im Laufe der letzten fünf Jahre partout keine ganzen Songs wachsen wollten, werden in 19 Minuten Gesamtspielzeit weggeballert." Dieses Zitat aus dem Bandinfo bringt eigentlich schon ziemlich genau auf den Punkt was den Hörer auf "Luxusvernichtung", dem neuesten Tonträger aus dem Hause Japanische Kampfhörspiele erwartet. Die Krefelder haben sich 54 Kurzgedichte vorgenommen und auf ihre unnachahmliche Art und Weise vertont. Herausgekommen ist eine recht kurzweilige PLatte, die am besten funktioniert wenn man die Texte mit liest. Denn hierunter finden sich wahre Perlen der Lyrik, die mir ansonsten wohl für immer verwehrt geblieben wären. "Metallica" und "Guten Appetit" fallen mir hier spontan ein, da sie besonders in Kombination mit der Musik funktionieren. Natürlich geht die Rechnung nicht bei allen Stücken auf, doch bei dieser Vielzahl dürfte wirklich für jeden etwas dabei sein. "Luxuxvernichtung" ist keine Resteverwertung im klassischen Sinne; denn wenn manche Songs auch eher wie Stückwerk klingen, in der Gesamtheit kann die CD überzeugen.
   
<< vorheriges Review
CAULDRON - Chained To The Nite
nächstes Review >>
EISENVATER - IV


 Weitere Artikel mit/über JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE:

Zufällige Reviews