Navigation
                
20. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JACKAL - IV
Band JACKAL
Albumtitel IV
Label/Vertrieb Pure Steel Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 22.05.2009
Laufzeit 47:39 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Das letzte Album der Power Metaller aus Dnemark erschien 1994. Nun ist die Band Jackal zurck und leider ist es nur eine Mogelpackung, da bei den Blondinen nur noch der nun kurz geschorenen Snger Brain Rich aktiv ist! Alle Instrumente hat ein gewisser Carsten Falkenlind eingespielt. Das de Cover von "IV" macht auch nicht gerade Hoffnung, doch das Ergebnis ist viel besser als ich erwartete! Rich hat eine kraftvolle, nicht zu hohe Stimme, die schon den flotten und harten Opener "Reinforcement" dominiert. Die Songs haben Biss und gute, kernige Riffs. Da Jackal musikalisch nicht altbacken oder retro klingen, haben sie 2009 immer noch eine Daseinsberechtigung! Das gilt auch fr den Sound. Blamieren tut sich hier keiner, auch nicht wenn mal der Fu vom Gaspedal genommen wird, wie bei der Halbballade "When The Heart Is Strong". Ich wrde mal gerne wissen, warum Rich so lange weg war und wieso die in Japan erfolgreiche Band nie ein Comeback bis heute gewagt hat? "IV" ist ein gutes Comeback dem nur die groen Ohrwrmer fehlen und bei dem Fans des Power Metals sicher auf ihre Kosten kommen! Schwer haben wird es der Dne trotzdem heutzutage, da die Konkurrenz doch grer als in den Neunzigern ist. An einem neuen Lineup wird schon gebastelt.
Fazit: Zeitloser Power Metal!
   
<< vorheriges Review
GEST - Galeere
nchstes Review >>
ENDSTILLE - Verfhrer


Zufällige Reviews