Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SHADOWS FALL - The Art of Balance
Band SHADOWS FALL
Albumtitel The Art of Balance
Label/Vertrieb Century Media Records
Homepage www.shadowsfall.com
Verffentlichung 2002
Laufzeit N/A
Autor Florian Pfeiffer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Nachdem Roadrunner es mit Killswitch Engage Metalcore erfolgreich als New Metal zu verkaufen scheint diese Stilart durchaus salonfhig geworden zu sein. Und so schicken Century Media mit Shadows Fall ihr Pferdchen ins Rennen. Die fnf Herren aus den USA bieten eben einen Mix aus Metal neuerer Prgung la Darkane, The Haunted oder Soilwork, halt eben mit Thrash Riffs, Melodie und ordentlich Double Bass, und einige Hardcore-Versatzstcke, die sich aber eigentlich nur im Gesang wirklich merkbar uern. Soundmig geht das ganze voll in Ordnung, alles kommt halt stilangepasst ziemlich sauber rber. Allerdings leidet diese Platte an dem Syndrom, welches mir oben genannten Referenzen aus dem Metal-Bereich so madig macht. Die ganze Geschichte ist mir einfach zu melodieorientiert und zu drucklos. Das ganze Album pltschert vor sich in ohne mich wirklich vom Hocker zu reien. Leider haben es Shadows vllig verpasst den Drive und die Aggressivitt des Hardcores auf ihre Musik zu bertragen. Wobei, mit Hardcore hat das hier, vom Hintergrund der Musiker abgesehen, eigentlich eh nicht so wirklich viel am Hut. Eigentlich reihen sich Shadows Fall nur in die Vielzahl zahnloser melodischer Heftig-Metal-Bands schwedischer Prgung ein. An Metalcore dann doch lieber Day Of Suffering, Liar und Konsorten, die knnen einiges mehr...
   
<< vorheriges Review
RA'S DAWN - Solar Force
nchstes Review >>
SILENT EDGE - The Eyes Of The Shadow


 Weitere Artikel mit/ber SHADOWS FALL:

Zufällige Reviews