Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RECTAL SMEGMA / NAMEK - Split
Band RECTAL SMEGMA / NAMEK
Albumtitel Split
Label/Vertrieb 666 Records
Homepage www.myspace.com/westlandgoregrind
Alternative URL www.myspace.com/namekgrind
Verffentlichung 01.04.2009
Laufzeit 23:48 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jetzt mal im Ernst: Was sind das fr Leute, die sich allen Ernstes Porno-Gore-Grind oder hnlichen Kram geben. Ein Sound der sich zu 90% ber austauschbare Intros definiert, ansonsten klingt wie im Klo aufgenommen, Snger die keinesfalls mehr als Menschen erkannt werden knnen und Riffs, die sogar drittklassigen Schlerbands zu peinlich wren. Die Krnung ist jedoch, dass solche Bands ihren Sound oft als extrem brutal bezeichnen. Extrem lcherlich triffts dann doch wohl eher.
Die mir vorliegende Split der beiden Bands Rectal Smegma und Namek (die ihren Teil "Excremental Lesbophonic Putremageddon" nennen... verga ich die bescheuerten Titel bei derlei Bands zu erwhnen?!) ist genau das oben beschriebene Debakel. Absoluter Schrott. Die Bands unterscheiden sich nur marginal, wobei Namek einen noch beschisseneren Sound haben. Der Vollstndigkeit halber sei noch erwhnt, das Rectal Smegma Cuntgrinder und Haemmorhage covern... braucht trotzdem kein Schwein!
   
<< vorheriges Review
ECTHIRION - Apocalyptic Visions
nchstes Review >>
PUSSY VIBES - Pussy Gore Galore


Zufällige Reviews