Navigation
            
24. Februar 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOMITORY - Carnage Euphoria
Band VOMITORY
Albumtitel Carnage Euphoria
Label/Vertrieb Metal Blade Records
Homepage www.vomitory.net
Alternative URL www.myspace.com/vomitoryswe
Verffentlichung 08.05.2009
Laufzeit 39:40 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Schweden von Vomitory bleiben sich auch 2009 treu! Sie spielen noch immer brettharten, technisch versierten Death Metal, bei dem manche den Gesang wie ausgekotzt (to vomit) empfinden. In 39 Minuten ballern die Musiker ohne Verluste ihre Musik durch die Boxen und machen keine Zugestndnisse an irgendwelchen Trends, lediglich ihre Liebe zu alten Slayer hre ich an vielen Stellen heraus. Etwas mehr Abwechslung knnte dem Werk "Carnage Euphoria" zwar nicht schaden, doch Death Metal Puristen wird das Ergebnis sicherlich freuen! Die Schweden sind hnlich wie Cannibal Corpse oder Sinister lange im Geschft, seit 1989 um genau zu sein, und haben trotz Besetzungswechseln wie diese Bands niemals ihre musikalische Linie verndert. Gerade das erfreut viele Fans. Mehr als ein paar Songs am Stck sind aber nicht mein Ding, obwohl ich das wirklich coole "A Lesson In Virulence" klasse finde.
Wahre Fans brauchen das Album mit der mir nicht vorliegenden Bonus DVD inklusive einer Doku der Bandgeschichte drauf.
Fazit: "Death Metal Victory!"
   
<< vorheriges Review
BELIEVER - Gabriel
nchstes Review >>
REINXEED - Higher


 Weitere Artikel mit/ber VOMITORY:

Zufällige Reviews