Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRASH STREET KIDS - Transatlantic Suicide
Band CRASH STREET KIDS
Albumtitel Transatlantic Suicide
Label/Vertrieb Zero Music Group
Homepage www.myspace.com/crashstreetkids
Verffentlichung 10.04.2009
Laufzeit 37:24 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Mit ihrem dritten Album schliet sich der Kreis um "Kid", den Erlebnissen rund um den fiktiven Rockstar. Die CRASH STREET KIDS aus Phoenix legen mit dem Ende der Trilogie ein anstndiges , wenn nicht starkes Sleaze/Glam Album vor, das allen Fans von MTLEY CRE, bis hin zu den Liebhabern der frhen und aktuellen ALICE COOPER Werke viel Freude bereiten wird. Unverbraucht und rotzig spielen sich die Amerikaner durch elf Songs, die in der Mehrzahl berzeugen knnen. Man kann sich die Truppe bei geschlossenen Augen gut auf der Bhne vorstellen, wie sie lssig und mit einer Kippe im Mundwinkel Songs wie das ultra coole "Cigarettes And Starfuckers" oder die Hymne "Do You Still Believe In Rock & Roll" zocken. Mit "Berlin" gibt es noch eine sehr gefhlvolle und ansprechende Ballade, wie sie auf keinem Album dieser Machart fehlen sollte.
Da diese Mucke ja neuerdings wieder total angesagt ist, drften die CRASH STREET KIDS keine Probleme haben, Abnehmer fr "Transatlantic Suicide" zu finden, zumal es als Bonbon noch eine DVD gibt, auf der sich die Sdstaatler im legendren "Whiskey A Go Go" auf der Bhne prsentieren.
   
<< vorheriges Review
WINTERBORN - Farewell To Saints
nchstes Review >>
POWERWOLF - Bible Of The Beast


Zufällige Reviews