Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

F.O.B. - The Dice - The Seventh Dot for Certain Victory
Band F.O.B.
Albumtitel The Dice - The Seventh Dot for Certain Victory
Label/Vertrieb I.F.A. Records
Homepage www.fob.cz
Verffentlichung 16.11.2008
Laufzeit 44:24 Minuten
Autor Andre Kreuz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
F.O.B. aus Tschechien sind mit ihrer vorherigen beiden Platten nicht so wahnsinnig toll bei mir angekommen. Zur Recht behaupte ich jetzt einfach mal. Aber - der Infozettel der neuen Platte posaunt es bereits in die Welt hinaus - "big changes happended since previous albums".
Das stimmt, und erfreulicherweise sind fast alle nderungen positiv ausgefallen. Gut, meine Lieblingsband wird F.O.B. auch mit "The Dice - The Seventh Dot for Certain Victory" nicht, aber gesteigert hat man sich definitiv. Weg vom langweilig-austauschbaren Geballer prsentieren sich die Tschechen 2008 gereift und vor allem abwechslungsreich. Hier eine schne Melodie, da ein wenig Groove und oben drauf eine ordentliche Packung Hrte. Angesiedelt im Death Metal mit vorsichtigem Hang zum Thrash haben F.O.B. aber nicht nur am instrumentalen Songwriting gearbeitet, sondern auch am Mikro fr frischen Wind gesorgt. Kein Wunder bei zwei hauptamtlichen Sngern und einem Basser, der noch Backings beisteuert. Damit ist fr jeden was dabei: gutturales Gegurgel, derbe Death-growls, giftiges Geschrei und eine semiprofessionelle Singstimme. Will sagen, die kann man sich wie etwa in "Frozen", "Untreatable Bastard" oder beim Duett mit dem agressiven Bruder in "Dead Eyes Mirror" zwar geben, sie fllt aber dennoch eher gewhnungsbedrftig und verzichtbar aus.
Vom produktionstechnischen Standpunkt gesehen ist "The Dice" beim Sound sowie beim fr F.O.B. irgendwie typischen Cover im soliden Mittelfeld gelandet. Einige der Songs leider auch, so dass sich trotz vielen Stcken, die im Ohr hngen bleiben, der ein oder andere Lckenfller ausmachen lsst.
Somit bleibt festzuhalten, dass F.O.B. hart gearbeitet haben und ein modernes Stck Death/Thrash eingetrmmert haben, das im Gegensatz zu den Vorgngern gut reingeht. Als Bonus enthlt die Scheibe brigens noch die beiden Stcke "The Obligation" und "Growing" von einer 2007 aufgenommenen Promo-EP, wobei "Growing" auch in der regulren Tracklist zu finden ist.
   
<< vorheriges Review
PSYOPUS - Odd Senses
nchstes Review >>
AVIAN - Ashes And Madness


 Weitere Artikel mit/ber F.O.B.:

Zufällige Reviews