Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

WEDNESDAY 13 - Bloodwork EP
Band WEDNESDAY 13
Albumtitel Bloodwork EP
Label/Vertrieb Demoltion Records
Homepage www.wednesday13.com
Alternative URL www.myspace.com/officialwednesday13
Verffentlichung 20.03.2009
Laufzeit 24:41 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 4 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manche Musiker bertreiben es etwas mir ihren Verffentlichungen, so auch Wednesday 13 (Ex-Murderdolls,-Frankenstein Drag Queens From Planet 13), der nach einer Studioscheibe und einem Live CD/DVD Set nun auch noch die "Bloodwork EP" raushaut! Das Alles in grob gesagt 1,5 Jahren. Das knnen sich groe Bands heute eventuell noch leisten, aber unsere optische Mischung aus The Kovenant und alten Mtley Cre definitiv nicht! Zumal seine Musik dauernd durch nervige Samples bei den ersten Stcken unterlegt wurde. Furchtbar! Sounds, die wohl aus Serien wie "Addams Family" und "Munsters" stammen knnen. Ihr wisst schon, diese heutzutage altmodischen Suspensetne. Dazu gibt es schraddeligen Punk 'n' Glam der nicht gerade spannend ist. Oder findet ihr Stcke gut, bei denen jemand singt, da er gerne "Fuck" sagt? ("I Love To Say Fuck")- Also echt, wie spektakulr ist das denn? Damit kann man doch hierzulande und bestimmt in groen Teilen der Erde keinen mehr schocken. Danach wird es dann akustisch- balladesk mit "Skeletons A.D.", aber auch nicht spannender.
Diese EP htte nicht sein mssen, lieber Mittwoch! Fazit: Geldverschwendung!
   
<< vorheriges Review
TECHNY-CALL X - Evolution
nchstes Review >>
TARDY BROTHERS - Bloodline


 Weitere Artikel mit/ber WEDNESDAY 13:

Zufällige Reviews