Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE SUICIDE KINGS - Devil May Care
Band THE SUICIDE KINGS
Albumtitel Devil May Care
Label/Vertrieb KB Records
Homepage www.myspace.com/thesuicidekingspunk
Verffentlichung 22.02.2009
Laufzeit 46:20 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Jaja, das schne Hessenland! Neben ppler, Handks' und Heinz Schenk gibt's dort in kultureller Hinsicht noch eine ganze Menge mehr.

Man stelle sich beispielsweise ein paar schwer ttowierte Kerle vor, die rotzigen Streetpunk spielen - wer jetzt an die BHSEn ONKELZ aus Frankfurt denkt, liegt damit zwar nicht richtig, aber auch nicht vllig daneben.
Benannt nach einer schwarzen Komdie mit dem Titel "Suicide Kings" haben die Darmstdter sich hnlich den ONKELZ oder derer Vorbilder von ROSE TATTOO einer Mischung aus Rock'n'Roll, Oi-Punk und derbem Bikerrock verschrieben. Sehr solide Arbeit der Saitenfraktion sowie herrlich wuchtiges Gedrummel machen Spa und treten Arsch. Soli erfolgen hier auf uerst hrerfreundlichem Minimum und die Refrain laden zum Saufen und Mitgrlen gleichermaen ein. Dass dieses Konzept allein irgendwann jedoch auch dem wildesten Pogofreund ein herzliches Ghnen abringen wrde, muss man den SUICIDE KINGS zum Glck nicht erklren. Allerdings sind ihre Versuche, "Devil May Care" mit etwas Abwechslung zu versehen, sehr vorsichtig ausgefallen. So darf bei "All My Memories" Snger Pascal von den Saarlnder Oi-Kollegen KRAWALLBRDER eine Strophe auf deutsch singen, so versucht sich SUICIDE KINGS-Frontschwein Briese beim Song "Suicide Kings" an hohem Gesang, was er knftig lieber bleiben lassen sollte.

Von kleinen Abstrichen abgesehen ist "Devil May Care" ein sehr beachtliches Debt, das Lust auf mehr macht. Vor allem live stelle ich mir den kompromislosen Schmutzfinkenrock'n'roll der fnf Kerle aus 'South Of Hessen' einfach nur geil vor.
Ein nettes Schmankerl am Rande ist das klasse Artwork mit einem skelettierten Mariachi in der Wste Arizonas oder den endlosen Weiten des hessischen Ried. Wer deutsche Oi-Bands wie GUTS'N'GLORY und die BOVVER BOYS mag, drfte auch mit den SUICIDE KINGS eine Menge Spa haben.
   
<< vorheriges Review
REVEREND BIZARRE - Death Is Glory...Now
nchstes Review >>
NEVER DIE ALONE - Havox


 Weitere Artikel mit/ber THE SUICIDE KINGS:

Zufällige Reviews