Navigation
        
01. Oktober 2014 - Uhr
 
Startseite Die Geschichte von MY REVELATIONS Verlosungen News Das Neuste auf MY REVELATIONS Konzertdatenbank CD Reviews DVD Reviews Film Reviews Live Reviews Lesestoff Die Kolumne Interviews Die schlimmsten Cover aller Zeiten! Die schlimmsten Poser wo gibt! My Revelations @ Facebook YouTube-Channel Kontakt Das Team von MY REVELATIONS Links zu Metal bezogenen Websites Radiosender Links zu Liveclubs Links zu Festivals Link zu uns

13054 Reviews in der Datenbank
BRAVE - Lost In Retrospect
Band BRAVE
Albumtitel Lost In Retrospect
Label/Vertrieb Femme Metal / Dr. Music
Website www.bravemusic.com
Alternative URL www.myspace.com/braveband
Verffentlichung 06.03.2009
Laufzeit 69:30 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn sich ein Label Gedanken um den Bandnamen macht, finde ich das schon doll, aber wenn dann so ein Schwurbel wie Femme Metal heraus kommt, muss ich dann doch den Kopf von links nach rechts schtteln, was nichts mit Headbangen zu tun hat. Machen die nun Musik von Frauen oder fr Frauen? Ich denke beides trifft irgendwie zu, denn das englische Label hat mit Brave eine US Band aus dem Staate Washington geschnappt, wo eine Frau singt und die mit ihrem Gothic Metal sicherlich auch Frauen ansprechen! brigens sind bei Brave auch Mitglieder der Doomer While Heaven Wept am Start. Die Band gibt es schon 12 Jahre, fungierte aber bis 2000 noch unter dem Namen Arise From Thorns. Brave spielen auf "Lost In Retrospect" eine Art Gothic Metal, der an sich nicht schlecht ist und vom Gesang auch gelungen ist. Aber spannend ist das Ergebnis nicht. Solide, manchmal mit etwas verspielten Keyboards und arg dezenten Folkeinflssen. Diesem symphonischen Gothic Rock fehlt im Endeffekt total der Biss und die Musik ist vergleichbar mit zweimal aufgewrmten Essen: Geniebar, aber nicht lecker! Ergo:Nur fr Leute, die alles Hrbare in dieser Sparte haben wollen.
   
<< vorheriges Review
THE FACELESS - Planetary Duality
nchstes Review >>
BLOODWORK - The Final End Principle





Zufällige Reviews