Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EMERGENCY GATE - Rewake
Band EMERGENCY GATE
Albumtitel Rewake
Label/Vertrieb Silverwolf Productions
Homepage www.myspace.com/emergencygateonline
Verffentlichung 23.01.2009
Laufzeit 48:32 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
2006 brachten Emergency Gate ihr Debtalbum "Nightly Ray" heraus und danach hatte die Band etwas viel Pech. Das Label lies sie aus seltsamen Grnden gehen, es gab Umbesetzungen in der Band und erst 2009 hrt man wieder was von der Band. Mit neuem Label und neuer, passend betitelter Scheibe "Rewake" strzt sich die Band in die Vollen es geht auf Europa Tour mit Kreator und Caliban!
Musikalisch hat das Septett eine verdammt eingngige Mischung aus Melodic Death a la In Flames, Soilwork und Konsorten mit getragenem, dunklem Metal a la Evergrey. Das klingt nicht sehr originell und wirkt auf mich anfangs etwas sehr kalkuliert, ist aber musikalisch sehr stimmig und macht richtig Laune. Das kommt auch wegen der wandlungsfhigen Stimme von Frontmann Matthias Kupka (ex Suidakra Livegitarrist und Snger), der (wenn er alles allein singt) alle Bereiche gut abdeckt und auch bei den ruhigen, melancholischen Metalsongs aka Balladen "Lullabay" und Remains", Evergrey locker ebenbrtig ist. Im Grunde sind EG auf diesen Songs besser als Evergrey auf ihrer ordentlichen, aber nicht berhmten aktuellen Platte, da Emergency Gate hier den Hrer berhren.
Das akustische, instrumentale Stck "Unbeing" lockert das an sich flotte Album dann noch auf. Insgesamt sind Emergency Gate eine Band von internationalem Format, die mit diesem Album gewiss viele neue Freunde haben werden! Wer braucht da so einen Kse wie Sonic Syndicate?
   
<< vorheriges Review
FAITH FACTOR - Against A Darkened Sky
nchstes Review >>
NECRONOMICON - Revenge Of The Beast


 Weitere Artikel mit/ber EMERGENCY GATE:

Zufällige Reviews