Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

LENG TCH'E / FUCK THE FACTS - Split
Band LENG TCH'E / FUCK THE FACTS
Albumtitel Split
Label/Vertrieb Power-It-Up Records
Homepage www.myspace.com/lengtche
Alternative URL www.myspace.com/fuckthefacts
Verffentlichung 12.12.2008
Laufzeit 22:09 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Split-Verffentlichungen: nicht immer eine gute Sache. Im Grunde reicht es, wenn nur eine der Bands Mist baut und die ganze CD (oder Platte) ist schon nur die Hlfte wert.
Davon durfte ich von Anfang an ausgehen, als ich die neue Split von Leng Tch'e und Fuck The Facts in den Hnden hielt, wurde ich mit der letzten Scheibe von FTF doch nicht wirklich warm. Auch hier verhlt es sich kaum anders; die Kanadier werden mich mit ihrem zerfahrenen und meiner Ansicht nach (erneut) grottig produziertem Rumpelgrind wohl niemals zu ihren Fans zhlen drfen. Da nutzt auch der "grlende Sngerinnen"-Bonus nichts mehr.
Anders verhlt es sich mit den Belgiern von Leng Tch'e. Hier durfte man nur gespannt sein, wie sich Neuzugang Serge Kasongo (und der Mann ist ein Schwarzer, harharhar) am Mikro schlagen wrde. Aufatmen ist angesagt; zwar vermisse ich persnlich ein wenig die feinen Nuancen der Brutalitt, die Ex-Mikroschnder Boris el Bastardo so unverwechselbar machten, doch im Grunde macht Serge seine Sache echt gut. Gelegenheitshrern fllt der Wechsel womglich gar nicht auf, so sehr klingt Kasongo ber weite Strecken wie sein Vorgnger. Hrt man genauer hin, knnte sich der Mann gar als Glcksgriff erweisen, bringt er fr die Generation Deathcore doch das ein oder andere "Breee" unter. Musikalisch haben unsere "Nachbarn" lediglich am Feinschliff ihres "Razorgrind" gearbeitet und das ist auch gut so. Der dreckig groovende Grind 'n' Roll wird auf diese Art nmlich ausschlielich von den belgischen Psychos geschreddert. 11 Punkte fr Leng Tch'e, aber halt eben nur 5 fr Fuck The Facts; macht im Schnitt immerhin noch 8 Punkte. Fans der Razorgrinder sollten aber ohnehin ber einen Kauf nachdenken.
   
<< vorheriges Review
NSANE - Catharsis
nchstes Review >>
THE ARSON PROJECT - Blood And Locusts


Zufällige Reviews