Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RAVENLORE - Through The Raven's Eye
Band RAVENLORE
Albumtitel Through The Raven's Eye
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.ravenlore-metal.de
Alternative URL www.myspace.com/ravenloremetal
Verffentlichung 2008
Laufzeit 35:44 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die junge Band Ravenlore bringt eine CD mit vier Songs heraus, die 35 Minuten dauert. Wer da nun an Doom denkt liegt falsch, das wre bestimmt dann noch lnger geworden! Ravenlore spielen laut eigenen Angaben eine Mischung aus Death-und Black Metal. Ich wrde da noch etwas Pagan Metal und generell Einflsse aus Skandinavien draufpacken und schon stimmt die Beschreibung. Ich denke bei den Gitarren gerne an Mithothyn. Soundfetischisten mssen beim Sound Abstriche machen, Black Metal Fans wird es langen.
Beim Cover wrde ich wetten, dass die Jungs gerne ein bestimmtes Immortal Video geschaut haben... Musikalisch gibt es nach etwas akustischem Gezupfe berraschend stimmige Songs mit gengend Melodie und herrlich schroffen Riffs. Dabei kreieren die vier Musiker durchaus gelungene Songs und haben das Herz am richtigen Fleck. Sicherlich ist manches noch recht simpel gestrickt und mitunter etwas roh, aber das hat mit einer gewissen Holprigkeit durchaus seinen Charme. Der nicht zu derbe Gesang und das Gespr fr Hrte und Melodie im Einklang lassen Ravenlore in einem positiven Licht da stehen! Freunde nordischen Derb Metals mit einem guten Schuss Heavy Metal knnen hier wirklich Spa haben.
   
<< vorheriges Review
MY MINDS WEAPON - The Carrion Sky
nchstes Review >>
...AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD - Festival Thyme


Zufällige Reviews