Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

NOCTE OBDUCTA - Sequenzen Einer Wanderung
Band NOCTE OBDUCTA
Albumtitel Sequenzen Einer Wanderung
Label/Vertrieb Supreme Chaos Records
Homepage www.nocte-obducta.de
Verffentlichung 05.12.2008
Laufzeit 43:59 Minuten
Autor Andreas Goericke
Bewertung 13 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Mainzer Ausnahmekapelle NOCTE OBDUCTA hat nach einem wahnwitzigen Demo von 1998 und sieben hervorragenden und hochgradig abwechslungsreichen Alben im Jahre 2006 leider ihre Auflsung bekannt gegeben. Allerdings nicht, ohne noch das noch folgende achte Stck Musik mit dem Titel "Sequenzen Einer Wanderung" anzukndigen, welches Anfang Dezember nach erneuten Schwierigkeiten endlich auf die Hrerschaft losgelassen wird.
NOCTE OBDUCTA standen einerseits immer fr melodischen und rockigen Black - Metal, teils recht ausufernd und stets mit geistreichen deutschen Texten versehen. Auf der anderen Seite wusste man von den Outputs nie, was man zu erwarten hatte. Mit dem dritten Album "Schwarzmetall" beispielsweise legte man einst ein komplett klassisches Black - Metal Album im Stile alter DARK THRONE auf, das letztliche "Nektar" - Doppel wiederum war sozusagen ein Konzeptalbum ber zwei Platten mit recht sperrigen und berlangen Songs der eher melodischen Gangart mit dicken Keyboardflchen und herrlichen getragenen Melodien. Folglich war ich schon recht gespannt, was nun mit "Sequenzen Einer Wanderung" auf uns zukommt.
Kurz gesagt, mit Black - Metal hat das Album eigentlich abgesehen von einigen Riffs und Passagen berhaupt nichts mehr zu tun. Blastbeats sucht man vergeblich und auch der Ausnahmekreischer Torsten hlt sich, auer einem kurzen Ausflug in brutale Gefilde im zweiten Song, zurck. Der zweite Song ist brigens auch der letzte, da das Album tatschlich nur aus Teil Eins und Zwei besteht. Thematisiert wird auf der CD und in dem sehr ansprechenden Booklet eine Reise, auf die der Hrer sich durch die ausufernde Musik mit der Band begibt. Klanglich erzeugen NOCTE OBDUCTA auf ihrer letzten Reise ein progressives Rockalbum mit sehr melancholischem und etwas dsterem Unterton, das gelegentlich durch Eruptionen von etwas hrterer Gangart oder recht Doom - lastigen Teilen durchbrochen wird. Durch den nahezu flchendeckenden Keyboard - Einsatz und die fast nicht vorhandenen Vocals generell erlangt das Album noch mehr Soundtrack - Charakter. Zu den Vocals gesellen sich auch schne klare Gesnge des Meisters Marcel persnlich, gesprochene Passagen, Cyborg - Stimmen und eben Torstens kurzer Auftritt im zweiten, etwas hrteren Song. Dazu einige Samples in denen ebenfalls ber Wanderungen, Abschied und Neubeginn sinniert wird. "Sequenzen Einer Wanderung" ist tatschlich eines der strksten Alben der Truppe und damit ein wrdiger Abschied. Diese Reise sollte man unbedingt antreten. Allerdings muss man dazu musikalisch ber den Tellerrand blicken knnen um die Vielfalt dieser CD begreifen und genieen zu knnen!
   
<< vorheriges Review
THEOCRACY - Mirror Of Souls
nchstes Review >>
GOTHMINISTER - Happiness In Darkness


 Weitere Artikel mit/ber NOCTE OBDUCTA:

Zufällige Reviews