Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CRADLE OF FILTH - Godspeed on the Devil's Thunder
Band CRADLE OF FILTH
Albumtitel Godspeed on the Devil's Thunder
Label/Vertrieb Roadrunner Records
Homepage www.cradleoffilth.com
Verffentlichung 24.10.2008
Laufzeit 71:15 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Bei Dani Filth und seine oft wechselnden Rasselbande von Cradle Of Filth ist auch mit dem neuen und zehnten Studioalbum "Godspeed on the Devil's Thunder" wieder alles beim Alten geblieben und das ist gut so! Soundtrackatmosphre, dicke Spielzeit, fetter Sound, Gastsnger-und Sprecher wie Doug ("Pinhead") Bradley oder Sarah Jezebel Deva um nur einige zu nennen. Dazu gesellen sich wie immer ellenlange, zungebrecherische Songtitel, ein kunstvoll-morbide bebildertes Booklet und die wandlungsreiche Stimme von Mr. Filth, der glcklicherweise seit einigen Alben seine Heliumkreischereien auf ein Minimum verringert hat. Die wieder mehr dem Death-und Thrash Metal zugewandte Hrte des Vorgngers "Thornograhpy" wurde mit dem typischen Trademarks der Band wie Orchesterpassagen oder gesprochene Abschnitte vermischt und lediglich das Fehlen wirklicher berraschungen knnte ich bei dem anspruchsvollen und komplexen Album als Negativaspekt aufzhlen! Qualitativ und musikalisch zeigen COF keine Verschleierscheinungen und scheinen auch jetzt einen lngerfristigen Heimathafen bei Roadrunner gefunden zu haben.
   
<< vorheriges Review
TEN YEARS AFTER - Evolution
nchstes Review >>
JACK FOSTER III - Jazzraptor's Secret


 Weitere Artikel mit/ber CRADLE OF FILTH:

Zufällige Reviews