Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

PARRICIDE - Years in Pain
Band PARRICIDE
Albumtitel Years in Pain
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2001
Laufzeit N/A
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Auf dem Sommerfestival im Andernacher JUZ war bei groer Hitze die Band Parricide der Opener, sie spielen Thrash Metal, der sich im Gegensatz zu manch anderen Bands nicht an modernen Bands orientiert aber auch nicht altbacken wirkt. Die Einflsse sind nicht sooo offensichtlich, ich wrde sie aber schon in die Forbidden Ecke drngen. Die mir hier vorliegende CD - R kann man als Demo bezeichnen, die CD hat Cover und Backcover, die Aufmachung ist wesentlich, knnte aber besser sein. Das ndert sich aber bestimmt, bei einer "richtigen" CD, die es laut Bandaussage bald zu erwerben gibt. Der Sound ist in Ordnung, die Spielzeit mit 32 Minuten o.k. Der Thrash Metal der Band mit einem schn tiefen aber nicht Death Metal migen Snger wei mir zu gefallen, vor allem durch die feine Gitarrenarbeit und die guten Solos! Bei den vier bis fnf Minuten langen Songs kommt kaum Langeweile auf. Die Band hat immer ein paar nette Riffs im rmel wie bei "Black Pit", welche super bei den Midtempoparts zur Geltung kommen. Besonders gut gefllt mir der Song "Social Beat", mit seinem ruhigen Anfang und den akustischen Gitarren, spter steigert sich der Song in der Geschwindigkeit, es fllt auf, dass alle Songs im Midtempo gehalten sind, ein richtig flotter Song htte fr noch mehr Abwechslung gesorgt! Jedoch solange die Band groovende Songs wie "Dream Dancer" hat, bin ich zufrieden, wobei der Song etwas unvorteilhaft ausgeblendet wird. Auf die nchste CD bin ich wirklich sehr gespannt, denn diese Band zeigt Potential! Dann ist auch der Bass hoffentlich mehr zu hren. Wenn wir mal ehrlich sind, findet man in Deutschland richtige Thrash Bands selten, es gibt meistens diesen Mix aus Death und Thrash oder HC!!!!

Kontakt: Byrt
ozbyrt@aol.com
Tel. 02655/ 2883
0171/4478225
   
<< vorheriges Review
THOTEN - Beyond the Tomorrow
nchstes Review >>
THRESHOLD - Critical Mass


 Weitere Artikel mit/ber PARRICIDE:

Zufällige Reviews