Navigation
                
19. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

BEHEMOTH - At The Arena Ov Aion
Band BEHEMOTH
Albumtitel At The Arena Ov Aion
Label/Vertrieb Regain Records / Soulfood
Homepage www.behemoth.pl
Verffentlichung 31.10.2008
Laufzeit 65:26 Minuten
Autor Andreas Goericke
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
ber die Herkunft der Polen von BEHEMOTH muss man wohl wenige bis keine Worte verlieren. Ich denke, die meisten Headbanger kamen ber kurz oder lang mit dem infernalischen Krawall der Herrschaften in Berhrung und sind sich hnlich einig, dass es sich bei den Kameraden um eine Truppe handelt, die eineindeutig fr extremen Death / Black oberster Leistungsklasse steht. Wo die Typen hinschlagen wchst normal nicht mehr allzu viel Gras oder Gnseblmchen. Zustzlich handelt es sich bei den Delinquenten tatschlich um die meines Erachtens beste Liveband dieses Genres. Wer ein Konzert der Herrschaften jemals gesehen hat, drfte hnlich denken. So sind BEHEMOTH mit berraschungen voll gepackt, arbeiten
permanent mit dem Publikum und vor allem tragen sie dieses unfassbare Getrmmer so was von perfekt und przise auf den Punkt vor, dass es einem schier die Sprache verschlgt. Vor allem optisch sind sie mit Ihren Rstungen, Feuer und Metall - Einlagen meines Erachtens der absolute Wahnsinn und genau dort liegt der Schwachpunkt der Platte! Als DVD htte ich sie sicher im oberen Feld abgesiedelt, bzw. mir das Teil auch sehr gerne zugelegt. Aber als bloe Liveplatte finde ich sie etwas berflssig. Klar, die Stimmung ist gut und was die Jungs dort abziehen entbehrt musikalisch ebenfalls jeder Kritik. In lupenreiner Produktion wird gehmmert wie ein Uhrwerk, die Stimmung ist gut zu fassen, wenn man denn das Publikum mal hrt, und der Mix ist fr ein Livealbum hervorragend. Aber genau dort liegt die Frage. Wer braucht solch ein Album wirklich? Einen guten Sampler kann man sich heutzutage auch prima selber basteln. Fehlen vielleicht coole bergnge. Aber was zur wortwrtlichen Hlle sollte mich nun hinreien, "At The Throne Ov Aion" kuflich zu erwerben? Nein, eine DVD htte es mir angetan und ich gerne auf den Weihnachtswunschzettel geschrieben, aber ein schndes Best - Of mit ein wenig Fankreischen ist mir nicht genug. Allerdings muss man vor der enormen Leistung, die hier prsentiert wird, auch in der Spielzeit, einfach eine gute Note zcken. Fr Fans ein Killer!
   
<< vorheriges Review
MOLLY HATCHET - Double Trouble Live
nchstes Review >>
SLIDHR / REBIRTH OF NEFAST - Ex-Nihilio


 Weitere Artikel mit/ber BEHEMOTH:

Zufällige Reviews