Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

VOODOO SIX - First Hit For Free
Band VOODOO SIX
Albumtitel First Hit For Free
Label/Vertrieb Locomotive Records
Homepage www.voodoosix.com
Verffentlichung 10.10.2008
Laufzeit 58:55 Minuten
Autor John Schmitz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Es ist erfreulich, dass man in der letzten Zeit aus England mal wieder gute Releases im rockenden Bereich zu hren bekommt. Hard Rock und Metal wurde (und wird teilweise noch immer) in den letzten Jahren reichlich klein geschrieben. Umso besser, dass mit VOODOO SIX eine viel versprechende Band am Start ist, die mit "First Hit For Free" ein gelungenes Debt verffentlichen. Die Scheibe wurde zwar bereits im Jahre 2006 in Eigenregie verffentlicht, aber anscheinend konnte man vor zwei Jahren kein Label begeistern. Dass Labels oft zu spt raffen, was sich da fr eine groartige Band vorgestellt hat, ist ja auch kein Geheimnis. Schon lange geht es bei den meisten Companies nicht mehr um gute Musik, sondern um Trends und Absatzzahlen. Der Idealismus ist halt verschwunden. Wie auch immer, "First Hit For Free" wurde von Mike Fraser (AC/DC, VAN HALEN, AEROSMITH, ...) noch mal neu abgemischt und der Mann hat der kernigen Produktion noch mal einen letzten Kick verpasst.
VOODOO SIX rockend sehr erdig und verzichten dabei weitestgehend auf Genre bliche Klischees. Kernige Riffs, fette Grooves, abwechslungsreiches Songwriting und gelungene Hooklines prgen die Scheibe und machen Lust auf mehr. Zwar ist nicht jeder Titel ein Treffer, aber auf den knapp 60 Minuten Songmaterial finden sich genug starke Nummern um eine gute Note zu zcken!
   
<< vorheriges Review
THE CARBURETORS - Rock'n'Roll Forever
nchstes Review >>
MOLLY HATCHET - Double Trouble Live


 Weitere Artikel mit/ber VOODOO SIX:

Zufällige Reviews