Navigation
                
21. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TADASHI GOTO - Innervisions
Band TADASHI GOTO
Albumtitel Innervisions
Label/Vertrieb Progrock Records
Homepage www.myspace.com/soundscape50
Alternative URL www.tadashi-goto.com
Verffentlichung 26.08.2008
Laufzeit 59:00 Minuten
Autor Michael Kmmet
Bewertung 8 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
In westlichen Gefilden ist dieser beraus talentierte Keyboarder noch ein unbeschriebenes Blatt. Doch in Musikerkreisen scheint Tadashi Goto durchaus seine Anhnger zu besitzen, denn Gitarren-Heroes und Gren wie Ty Taber (KING'S X, ex-PLATYPUS, usw.), Chris Poland (ex-MEGADETH, DAMN THE MACHINE) oder auch der legendre Stickplayer Tony Levin konnte der noch relativ junge Japaner fr seine zweite Scheibe gewinnen.
Was hier geboten wird, ist ein wahres Keyboard- und Riff-Gewitter! Wobei Tadashi fr die Tasten und Kompositionen, sowohl auch fr die Drums zustndig ist. Letztere klingen allerdings und oftmals etwas zu elektronisch. Die Vermutung, dass hier technische Spielereien und Effekte eingesetzt wurden, ist sehr anzunehmen.
Wer mit dem agilen Japaner mithalten will, muss demnach schon ein begnadeter Instrumentalist sein. Im Frickelfieber jagen sich die Gitarren- und Synthesizer-Bretter gegenseitig, duellieren und attackieren sich, selbst wenn es sich nur die kleinste Mglichkeit hierfr bietet. Hingegen sind auch ein paar ruhigere und atmosphrische Stcke auf der Scheibe zu finden.
Zwar ist die Show sehr beeindruckend, doch im Groen und Ganzen, und aller technischen Raffinessen zum Trotze, knnen die einzelnen Songs keine richtige Struktur aufweisen. Zusammenhangslos und ohne jeglichen Wiedererkennungswert dmpeln die zwlf Instrumental-Tracks vor sich hin. So verliert man schnell das Interesse an "Innervisions".
   
<< vorheriges Review
EVOCATION - Dead Calm Chaos
nchstes Review >>
PHOBIA - 22 Random Acts Of Violence


Zufällige Reviews