Navigation
                
13. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

HOLY BLOOD - The Patriot
Band HOLY BLOOD
Albumtitel The Patriot
Label/Vertrieb Bombworks Records/Twilight
Homepage www.holyblood.org.ua
Verffentlichung 31.10.2008
Laufzeit 43:07 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die ukrainische Abrissbirne bietet auf dem dritten Album eine gelungene Mischung aus brachialem Black und Death Metal, garniert mit Folk-Elementen. Neben dem Intro "In The NightGloom" servieren HOLY BLOOD sieben weitere Songs, die bis auf das ruhigere Instrumental "Meeting The Sunrise", wie eine Dampframme aus den Boxen knallen. Der uerst extreme Gesang und die energische und brachiale Gitarrenarbeit dominieren die Songs, die voller Aggressivitt sind, aber auch immer wieder durch die Folk-Elemente in ruhigere und melodischere Spheren gehoben werden. Als Zusatz gibt es auf dem Album einen der besten Songs "Wind Of Death" noch als Remix, wobei sich die Frage stellt, ob ein weiterer neuer Song nicht vorhanden war oder ob man die Spielzeit etwas erhhen wollte. Denn grundstzlich macht es meiner Meinung nach keinen Sinn, auf einem regulren Album einen Song in doppelter Version zu bringen. Meine persnlichen Faves schimpfen sich "Thist To Live In Freedom" und "The Patriot", wobei die Geschmcker dabei wohl verschieden sein dften. Insgesamt ist "The Patriot" ein uerst kompaktes Album geworden, das aus einem Guss daher kommt und alle Fans von FINNTROLL und ENSIFERUM beglcken wird.
   
<< vorheriges Review
CRONIAN - Enterprise
nchstes Review >>
MEGADETH - Anthology - Set The World Afire


Zufällige Reviews