Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MIND OF DOLL - Low Life Heroes
Band MIND OF DOLL
Albumtitel Low Life Heroes
Label/Vertrieb Fastball Music/SonyBMG
Homepage www.defuseband.com
Verffentlichung 07.11.2008
Laufzeit 48:12 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Tja, und hier gleich noch was aus dem hohen Norden, dem uns -ich bemerke es immer mehr- musikalisch viel zu wenig bekannten Finnland. Okay, so richtig toll isses da wohl nicht. Denn MIND OF DOLL verstehen ihren Albumtitel insofern als selbstironisch, als die Alternativen der Beschftigung fr Jugendliche in Finnland aus "die Wand hochgehen" und "in die Ecke pinkeln" bestehen. Low Life halt. Das war den Herren (!) Visa, Sakke, Daisy und re mittelfristig zu trist, also taten sie das, was jedem frustrierten Jugendlichen irgendwann einfllt: Sie grndeten eine Band. Und falls sich jemand so gar nicht denken kann, in welche Richtung die vier Freunde musikalisch tendieren, so sei ihr/ihm gesagt, dass MIND OF DOLL sich dem Rock'n'Roll verschrieben haben.
Hierbei sind sie stark von ihren Landsleuten und kreativen Grovtern HANOI ROCKS sowie deren amerikanischen Ziehshnen GUNS N' ROSES beeinflusst. Aber auch ihre schwedischen und norwegischen Nachbarn, namentlich HELLACOPTERS und TURBONEGRO sind auf "Low Life Heroes" zu erahnen. Mit anderen Worten, MIND OF DOLL ernten mit ihrem Debt keinen Preis fr Innovation und bahnbrechende Neuerungen, dafr rennen sie bei allen Fans von rotzigem Rock offene Tren bzw. Ohren ein. Eingngige Refrains, wenig Tiefgang, Fuddelsoli und viel Spa sind die Ingredienzien eines berraschend reifen Erstlingswerks. Htten MIND OF DOLL nicht so einen selten bescheuerten Bandnamen und zudem ein potenteres Label im Rcken, htten z.B. AIRBOURNE ein ernsthaftes Konkurrenzproblem!
   
<< vorheriges Review
DEFUSE - Defuse
nchstes Review >>
STORM & STRESS - Sin


Zufällige Reviews