Navigation
                
12. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CUSTARD - Forces Remain
Band CUSTARD
Albumtitel Forces Remain
Label/Vertrieb Dr. Music
Homepage www.custard.de
Verffentlichung 29.08.2008
Laufzeit 59:43 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Custard sind alte Haudegen des deutschen Metals der alten Schule. Dabei heit alt nicht schlecht, denn in den 80ern wurde der deutsche Stahl noch hart geschmiedet. Den groen Sprung nach vorne konnten die Mannen aus dem Ruhrpott allerdings nie verbuchen, mhte man sich doch immer an der Livefront ab und schaffte es auch auerhalb der Republik einige Touren oder Konzerte zu fahren. Nach einigen Umbesetzungen legen CUSTARD nun ber Dr. Music ihr viertes Album vor, das sehr abwechslungsreich geworden ist und klasse Old School Songs vom Stapel lsst. Sparen htte man sich die kitschigen Chre knnen, die leider nur peinlich sind und wahrlich nicht zum Gesamtbild dieser Platte passen. Wenn man damit die FREEDOM CALL Fans erreichen will, dann liegt man meiner Meinung nach vllig falsch. Snger Oliver Strasser hat seine Strken bei den Midtempo-Songs, da wirkt er recht ausdrucksstark. Insgesamt bekommt aber der zum Teil etwas dnne Sound, gerade dem Gesang nicht sonderlich gut, wobei ich nicht schimpfen will, der wir alle wissen, dass heute keine Unsummen mehr fr die Produktion ausgegeben werden knnen. Albumhighlights sind sicherlich das schnelle "For The Cross" und das sentimentale "Angel Of Sorrow". Weiter regieren die Stampfer, welche auf den Namen "Warcraft" und Creature" hren. Am Ende gilt es festzuhalten, dass "Forces Remain" ein gelungenes Album geworden ist, das die Position von CUSTARD im nationalen Geschft ausbauen sollte.
   
<< vorheriges Review
LUNATIC SOUL - Lunatic Soul
nchstes Review >>
MISERY INDEX - Traitors


 Weitere Artikel mit/ber CUSTARD:

Zufällige Reviews