Navigation
                
17. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

FACTORY OF DREAMS - Poles
Band FACTORY OF DREAMS
Albumtitel Poles
Label/Vertrieb Progrock Records/SPV
Homepage www.sonicpulsar.com
Verffentlichung 15.08.2008
Laufzeit 47:08 Minuten
Autor Michael Kmmet
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Progressive trifft auf Gothic - so knnte man dieses Debt, einem weiteren Kind von Mastermind Hugo Flores, am treffendsten beschreiben. Wie auch bei ATLANTIS, PROJECT CREATION oder SONIC PULSAR spielt der Portugiese fast smtliche Instrumente selbst ein. Lediglich der bundlose Bass wird von Chris Brown (GHOST CIRCUS) whrend dem Song "Electric Boom" dargeboten. Fr die Vocals, Gesangslinien und Harmonien ist die Schwedin Jessica Letho verantwortlich. Sie sorgt fr den besagten Gothic-Einschlag, welcher nicht selten an WITHIN TEMPTATION oder in Anstzen auch an THE GATHERING erinnert.
Die Story erzhlt von einem zweigeteilten Land, einer positiven und einer negativen Seite. Die Traumfabrik, eine Maschine die Illusionen generiert, wird durch menschliche Gedanken gespeist. Im Groen und Ganzen also eine sehr abstrakte Geschichte.
Die elf Stcke von "Poles" werden bewusst von elektronischen Synthi-Klngen dominiert. So geraten die Gitarren und die "echten" Drums in den Hintergrund. Was wiederum den Goth-Aspekt verstrkt, doch Songaufbau, Strukturen und die Melodien sind in der progressiven Sparte einzuordnen. Selbstverstndlich verirrt sich auch das ein oder andere fette Riff, ein cooles Solo oder eine wunderschn gezupfte Melodie auf die Scheibe. So kann man von einem atmosphrischen, genre-bergreifenden und facettenreichen Output berichten.
Fazit: "Poles" ist keine leichte Kost, die mal so den Hintergrund berieseln soll. hnlich wie bei AYREON wird die Story im Stile einer Rockoper dargeboten. So sollte man sich nher mit der Musik und den Lyrics befassen, um FACTORY OF DREAMS intensiv zu erleben. Angesprochen werden hier die unterschiedlichsten Konsumenten. Neoprog-Fans knnten ebenso wie offene Metalheads oder Goth-Rocker frstlich bedient werden.
   
<< vorheriges Review
OTR - Mamonama
nchstes Review >>
RIZON - Sudden Life


Zufällige Reviews