Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

THE RASMUS - Black Roses
Band THE RASMUS
Albumtitel Black Roses
Label/Vertrieb Universal Music
Homepage www.therasmus.com
Verffentlichung 26.09.2008
Laufzeit 42:00 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Finnen von The Rasmus existieren schon seit der Mitte der 90er Jahre und sind recht erfolgreich in der Musikwelt. Ihr letztes Album ist nun drei Jahre her. Fr das neue Album "Black Roses" hat es die Band nach Nashville / USA verschlagen um mit dem amerikanischen Produzenten und Songwriter Desmond Child (Bon Jovi, Scorpions,Meat Loaf, Kiss) zu arbeiten. Die Produktion ist sicherlich gelungen. Im Endeffekt ist aber ein typisches Rasmus Album heraus gekommen, wo Fans bedient und Nicht Fans genauso mit den Achseln zucken werden! Ich hre den Herrn Child, welcher die Band als Songwriter untersttzt hat, nicht heraus. Die Finnen spielen immer noch ihre ganz spezielle Form von melancholischem Hard Rock mit Gothic und Pop Musik Schlagseite. Die Lieder werden klar vom etwas zu hoch trllernden Frontmann Lauri Ylnen und dem Schlagzeug dominiert. Die Gitarren sind eher Beiwerk! Wrden The Rasmus mehr rocken, wie bei dem recht gitarrenlastigen "You Got It Wrong" wrden sich auch mehr die Hartwurstfans wie mich erfreuen. Ansonsten werden die Klampfen gerne mal von Keyboardsounds und eingestreuten Beats verdrngt. Schade! Im Endeffekt bleibt eine nette Rockscheibe, die sicherlich was fr den Mainstream ist, der aber meiner Meinung nach keinen richtigen Singlehit wie in der Vergangenheit aufweisen kann!
   
<< vorheriges Review
LORD BELIAL - The Black Curse
nchstes Review >>
DRAUGNIM - Northwind's Ire


 Weitere Artikel mit/ber THE RASMUS:

Zufällige Reviews