Navigation
                
15. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

SILENTRAIN - Wrong Way To Salvation
Band SILENTRAIN
Albumtitel Wrong Way To Salvation
Label/Vertrieb Drakkar Records
Homepage www.silentrain.fi
Verffentlichung 19.09.2008
Laufzeit 42:25 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Silentrain ist ein Bandname, der ziemlich doof ist, oder kennt ihr ruhigen Regen? Das Wrtchen Rain haben auch nicht gerade wenige Bands im Bandnamen. Steht wahrscheinlich an vierter Stelle hinter Steel, Metal und Hate. Silentrain ist eine neue Band aus Finnland, doch diesmal sind es keine superjungen Burschen a la Tracedawn, sondern gestandene Mnner, welche unter dem altem Bandnamen Dunce 3 Alben und eine EP verffentlicht haben, die aber auerhalb ihrer finnischen Heimat wenn ich nicht irre, nicht verffentlicht worden sind. Das Ganze passierte auch noch in Eigenregie! "Wrong Way To Salvation" ist ein Metalalbum mit Ecken und Kanten, nicht zu melodisch, und dabei nicht zu typisch finnisch. Aber an anderer Stellen ist man dann Finnland pur: Schwere Riffs, Melancholie und dezente Keyboardteppiche sind typisch fr dieses Land und Silentrain haben auch diesen Spritzer Gothic Metal im Blut. Beim guten Gesang von Frontmann Marko Kmrinen kommen ab und an auch mal kurze Growlparts oder leicht thrashige Tne durch, so dass die Band durchaus als abwechslungsreich bezeichnet werden kann. Der Mann mit den 3 hat nicht nur fast die gesamte Musik und Texte geschrieben, er hat das Album auch mit jemand anderem zusammen produziert. Respekt! Silentrain haben nicht nur Hits im Programm, aber wer Kracher wie die Midtempohymne "No More" oder die Uptemponummer "Until It Breaks" in Petto hat, befindet sich schon auf der Gewinnerseite. Dazu kommt auch mal ein ruhiges Stck und fertig ist ein fast gutes Album, dem nur noch etwas mehr Ohrwrmer fehlen. Doch wer diese Scheibe hrt, wird merken, dass die Finnen nicht weit davon entfernt sind und jede Menge anderer Bands jetzt schon locker in die Tasche stecken! Freunde von Power Metal und finnischen Bands knnen nichts falsch machen.
   
<< vorheriges Review
KEITZER - As The World Burns
nchstes Review >>
NEONDAZE - Neondaze


Zufällige Reviews