Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

EVERGREY - Torn
Band EVERGREY
Albumtitel Torn
Label/Vertrieb Steamhammer / SPV
Homepage www.evergrey.net
Verffentlichung 19.09.2008
Laufzeit 53:34 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Unter neuem Label segeln die Schweden Evergrey mit neuem Bassisten Jari Kainulainen (ex- Stratovarius) und ihrem neuesten Album "Torn", welches den Faden der Vorgngerwerke weiterspinnt und den Sound des direkten Vorgngers "Monday Morning Apocalypse" etwas auen vor lsst. Angeblich war diese Scheibe recht experimentell, was aber sicherlich Ansichtssache ist. Die Band selber sieht das neue Album als eine modernere Version der beiden Alben "In Search Of Truth" und "Recreation Day". Auch den Sound findet Snger Tom Englund heavier und dynamischer, aber das muss er ja auch, da er die Scheibe zusammen mit Schlagzeuger Jonas Ekdahl produziert hat. Das Ergebnis ist sicherlich auch gut geworden, trotzdem muss ich bei solch eigenem Schulterklopfen schmunzeln. Die von Bandseite erwhnte Weiterentwicklung kann ich nicht sehen bzw. hren. Mir fehlen da die zwingenden Refrains von frher, oder was neues. Das Album bietet zwar gewohnte Kost von den Schweden, mehr aber nicht. Wer die Band nicht kennt, wird aufgrund der sicherlich vorherrschenden Qualitt zu Recht begeistert sein, alteingesessene Fans erkennen die Band auch direkt wieder, mssen aber eingestehen, dass "Torn" zwar wieder mehr "Back To The Roots" (ja, blder Slogan!) geht, aber auch nichts Neues bietet oder ltere Scheiben bertrifft.
Evergrey sind immer noch gut, stagnieren aber auf hohem Niveau! Neu ist auf jeden Fall die Art des Covers, ein helles Cover, was dster rberkommt hatten die Skandinavier noch nicht. Krasser Hingucker!
   
<< vorheriges Review
MAD MAX - Here We Are
nchstes Review >>
NO RETURN - Manipulated Mind


 Weitere Artikel mit/ber EVERGREY:

Zufällige Reviews