Navigation
                
14. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

ANIMA - The Daily Grind
Band ANIMA
Albumtitel The Daily Grind
Label/Vertrieb Metal Blade Records
Homepage www.myspace.com/animamusic666
Verffentlichung 22.08.2008
Laufzeit 40:00 Minuten
Autor David Lang
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Groe Konkurrenz in bersee, schnall dich an! Deutschland, atme auf! Die Rettung des extrem Metalls ist nah, denn Anima aus Nordhausen sind gekommen, allen Zweiflern zu zeigen, dass man nicht aus den US of A kommen muss, um die Kuh fliegen zu lassen. Wie ein wahr gewordener Musikertraum mutet die Geschichte des Quintetts an, wurde man doch aufgrund seiner Songs auf MySpace spontan von Metal Blade unter Vertrag genommen. Ich mchte nicht wissen, wie es den Jungspunden (alterstechnisch haben die Jungs mal gerade den Fhrerschein!!!) bei dieser Nachricht ging.
Erinnert man zunchst noch aufgrund der abwechselnd gegrunzten und gekreischten Vocals und der Melodiefhrungen an die obermchtigen Labelkollegen von The Black Dahlia Murder, so entwickeln Anima im Laufe der Platte ihre eigene Note irgendwo zwischen besagten Detroit Helden und dem gerade tierisch angesagten Deathcore. Furchtbar innovativ mag man das jetzt gewiss nicht nennen, doch die 5 Thringer zelebrieren ihren Hass mit dermaen viel Liebe und Energie im Arsch, dass einem glatt warm ums Herz werden kann. Dabei berholen sie auch mal gerade die allerorten gelobten White Chapel und Suicide Silence, eben weil sie nicht stur im Korsett des Deathcore bleiben, sondern immer wieder klare metallische Strukturen unterbringen. "The Daily Grind" tritt mchtig Arsch und man darf gespannt sein, was da noch kommen mag.
   
<< vorheriges Review
HEAVYHEAVYLOWLOW - Turtle Nipple And The Toxic Shock
nchstes Review >>
MODERN CRIMES - Modern Crimes


Zufällige Reviews