Navigation
                
24. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

IO - For The Masses
Band IO
Albumtitel For The Masses
Label/Vertrieb IO Rocks / Intergroove
Homepage www.io-rocks.com/
Verffentlichung 01.08.2008
Laufzeit 43:09 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
iO das sind vier Musiker aus Deutschland, drei von ihnen sind sehr bekannt, stellten sie doch die instrumentale Fraktion der Guano Apes dar! Jetzt kann man sich auch denken, warum man sich aufgelst hat und wer mit wem nicht klar kam... Ex Frontdame Sandra Nasic ist ja mit ihrer Soloplatte etwas auf die Nase gefallen wenn ihr mich fragt, aber das ist eine andere Geschichte! Auch andere Bands aus den berresten der Apes wie etwa Tamoto hatten nicht den erhofften Erfolg und das ist nach einem Megaseller wie Guano Apes es waren sicherlich auch verdammt schwierig. Nun ja dem Prinzip der beknackten Bandnamen sind die Herren ja treu geblieben. Verstrkt um den Afro-Amerikaner und lange in Deutschland lebenden Charles Simmons rockt man nun weiter. An den Reglern sa das fnfte Bandmitglied und Produzent Fabio Trentini! Das Cover der Scheibe ist eine Mischung aus Filmen wie "Sin City" , "Inspector Gadget" und "Dick Tracy". Coole Idee. Musikalisch gibt man sich immer noch dem Alternative Rock hin, der aber kommerziell vom Hrtegrad ist und meiner Meinung nach zu wenig ballert. Sicher haben iO abwechslungsreiche Stcke in der Hinterhand, sowie einen Snger der alles singen kann und eine tierische Rhre hat, aber mir fehlen bei dieser ordentlichen Scheibe einfach die Hits. Da ist der Titel "For The Masses" vielleicht noch zu hoch gegriffen....
   
<< vorheriges Review
RICHARD BARBIERI - Stranger Inside
nchstes Review >>
SUICIDAL TENDENCIES - Lights, Camera, Revolution Still Cy [...]


Zufällige Reviews