Navigation
                
22. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

JAUGERNAUT - Contra-Mantra
Band JAUGERNAUT
Albumtitel Contra-Mantra
Label/Vertrieb ProgRock Records
Homepage www.myspace.com/jaugernautad
Verffentlichung 06.06.2008
Laufzeit 57:08 Minuten
Autor Michael Kmmet
Bewertung 12 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Ursprnglich vor dreiig Jahren als High School-Band gegrndet, verffentlichte JAUGERNAUT Anfang der Achtziger zwei Prog-Scheiben. Zwanzig Jahre spter wurde Mastermind Jim Johnston von einem Fan nach den mittlerweile kaum oder nur noch fr teures Geld erhltlichen Original-Platten gefragt. Johnston recherchierte und stellte ein noch immer groes Interesse an der Formation, deren Stil und Musik fest. So trommelte der Multi-Instrumentalist die ehemaligen Mitstreiter zusammen und das neue Werk konnte Formen annehmen. Ergebnis dieser Konspiration ist "Contra-Mantra", ein Release, welches die ursprnglichen Klnge mit zeitgenssischen kombiniert.
Selbstverstndlich kann die Produktion Anno Domini 2008 glasklare und ebenso filigrane Attribute vorweisen, was sich dem Sound und vor allem den variierenden Songs als sehr dienlich erweist. Jede noch so kleinste Einzelheit kann hierdurch zum Erlebnis werden. JAUGERNAUT verstehen es die sieben Stcke des aktuellen Silberlings abwechslungsreich zu gestalten ohne jedoch den Faden zu verlieren. Melodie und Aufbau kommen trotz teilweiser berlnge der Tracks und Liebe zum Detail nicht zu kurz - eine Kunst, welche in Genrekreisen oftmals vernachlssigt wird.
Johnston's charismatische Stimme lsst die Songs sprbar leben, wie auch der Wechsel von atmosphrischen Keyboard-getragenen Parts der gemixt mit Seventies-Hardrock-Einlagen fr Kurzweile sorgt.
"Contra-Mantra" ist dennoch keine leichte Kost. Man sollte deswegen der Scheibe schon mehrere Durchlufe widmen. Wenn nun schlielich der Funke berspringt, mchte man dem Silberling keine Pause gnnen.
Fazit: Zwar sind die Jungs von JAUGERNAUT aus den USA, doch das Comeback klingt schon sehr englisch oder vielleicht auch schwedisch. In die entsprechende Neoprog-Sparte knnte man "Contra-Mantra" schon einordnen, doch auch kanadische Einflsse sind zu verzeichnen. Auch lassen jede Menge anderer Eindrcke eine bestimmte Genre-Zuordnung kaum zu. So kann jedem anspruchsvollen und interessierten Progfreund dieses Output bedenkenlos empfohlen werden.
   
<< vorheriges Review
LIGEIA - Bad News
nchstes Review >>
BULLET - Bite The Bullet


Zufällige Reviews