Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MNEMONIC - Pandora
Band MNEMONIC
Albumtitel Pandora
Label/Vertrieb Tiefdruck Musik/Rough Trade
Homepage www.findpandora.com
Verffentlichung 15.08.2008
Laufzeit 36:46 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 3 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Menomnic sind drei junge Herren aus Reno/Nevada. Auf "Pandora", ihrem Zweitwerk liefern sie eine Mischung aus modernem Metal und alternativem Sound und drften hiermit Fans von Stone Sour, P.O.D. oder auch Puddle Of Mud ansprechen. Zu also durchaus bekanntem Sound gesellen sich Texte ber dunkle Seiten unseres menschlichen Daseins. Beziehungen, Frustrationen, solche Sachen halt. Erstaunlich, dass die Leute anderen Leuten immer erzhlen mchten, wie schlecht es ihnen geht. Aber der kreativ-produktive Umgang mit diesen Gefhlen ist prinzipiell immer hher zu bewerten als ein neuerliches Schulmassaker, oder? Trotzdem macht mir die Eigentherapie der drei Freunde keinen richtigen Spa. Das mag an der wenig abwechslungsreichen Musik liegen, primr mache ich jedoch den leidensbitteren Gesang hierfr verantwortlich. Klar, wenn man von Problemen erzhlt ist man nicht nur am Gackern, aber dieses stndige "Ich fang' gleich an zu heulen"-Jammern nervt nach sptestens einem Song. Aber hier kennt Snger Brian keine Kompromisse und zieht die Nummer bis zum Ende durch. Keine Ahnung wer so was kaufen und eventuell auch noch gut finden soll.
   
<< vorheriges Review
TURBONEGRO - Small Feces Vol. 1+2
nchstes Review >>
PYORRHOEA - The Eleventh Thou Shalt be my Slave


Zufällige Reviews