Navigation
        
19. Dezember 2014 - Uhr
 
Startseite Die Geschichte von MY REVELATIONS Verlosungen News Das Neuste auf MY REVELATIONS Konzertdatenbank CD Reviews DVD Reviews Film Reviews Live Reviews Lesestoff Die Kolumne Interviews Die schlimmsten Cover aller Zeiten! Die schlimmsten Poser wo gibt! My Revelations @ Facebook YouTube-Channel Kontakt Das Team von MY REVELATIONS Links zu Metal bezogenen Websites Radiosender Links zu Liveclubs Links zu Festivals Link zu uns

13329 Reviews in der Datenbank
NIFTERS - Invisible Caine
Band NIFTERS
Albumtitel Invisible Caine
Label/Vertrieb NZW Records
Website www.nifters.com/
Verffentlichung 20.06.2008
Laufzeit 42:43 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
"NIFTERS erfordern ungeteilte Aufmerksamkeit. Musik und Text bilden eine perfekt harmonierende Synthese. Nichts geschieht aus Zufall.
Die Lyrics erklren unerwartete Wendungen, sie selbst werden von der Musik aufgegriffen und untermauert."
Mit diesen wenig bescheidenen Worten erklren NIFTERS sich selbst. Klangvolle Namen der schwedischen Rock- und Metalszene, der alle fnf NIFTERS entstammen, lassen ein nicht nur durchschnittliches Niveau hinsichtlich Qualitt von Songwriting und Instrumentenbeherrschung erahnen. So sind hier neben Gitarrist Zwedda von den Crustkppen ACURSED und Snger Jocke Gthberg (vormals MARDUK-Gitarrist) Mitglieder hierzulande weniger bekannter Bands wie GENERAL WU, DIMENSION ZERO und RAWHYPNOLS versammelt.
Ihre unterschiedlichen musikalischen Herknfte verbergen die fnf Rabauken sehr geschickt- zumindest gibt's auf "Invisible Caine" keine finsteren Schredder- und Blastattacken. Stattdessen orientiert man sich eher an modernem, mitunter melodischem Metalklang und erinnert an DEFTONES oder MARILYN MANSON und dessen stilistische Ausflge in die 1980er-Jahre, das Jahrzehnt synthetischer Tne und enger Karottenjeans.
Reduziertes Rocken und vereinzelt angewandter, penetrant hoher Chorgesang vergllen mir dezent den Spa am Zuhren. Hinzu kommt wuchtig-derber, schwer- und mir unverstndlich leiser Gitarrensound und eine laut scheppernde Snaretrommel.
Nee, Freunde, so richtig ausgegoren wirkt die Platte nicht. Trotz guter Anstze und Supporttouren fr BACKYARD BABIES, HARDCORE SUPERSTAR und MUSTASCH hlt sich die Begeisterung in Grenzen. Da hatte ich bei der eingangs zitierten Vorrede deutlich mehr erwartet.
   
<< vorheriges Review
DEVICE - Obstacles & Playgrounds
nchstes Review >>
TRUSTGAME - Trustgame




 Weitere Artikel mit/ber NIFTERS:


Zufällige Reviews