Navigation
                
11. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

CALABRESE - The Traveling Vampire Show
Band CALABRESE
Albumtitel The Traveling Vampire Show
Label/Vertrieb Abstract Sounds/Plastichead
Homepage www.calabreserock.com/
Verffentlichung 16.06.2008
Laufzeit 47:11 Minuten
Autor Christian Schfer
Bewertung 7 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Manchmal ist es erstaunlich, wie konsequent eine Band ihren Stil verfolgt. Weniger euphorisch knnte man sagen: krass, wie manche Typen es schaffen, einen Song elf mal zu wiederholen und so auf Albumlnge zu strecken. CALABRESE profilieren sich mit ihrem Zweitwerk, "The Traveling Vampire Show" als Meister dieser Kunst.
Bobby, Jimmy und Davey bewegen sich durchaus sicher auf einem Terrain das MISFITS und THE DAMNED abgesteckt haben und auf dem die RAMONES auf dem Weg zur nchsten Bedrfnisanstalt wertvolle Minuten eingespart haben.
Dennoch schaffen es die Brder CALABRESE (Die heien tatschlich so) aus Arizona, dem sehr engen konzeptuellen Rahmen ihrer Vorbilder eine eigene Note beizumischen. Allerdings beschrnkt sich dies auf inflationr eingesetzte "Whoa-whoa-ooah"-Chre, die sptestens nach drei Titeln nerven. Und nach vieren aggressiv machen. Ebenso verhlt es sich mit den immer gleichen Gesangmelodien und den ewig gleichen drei Akkorden.
Prinzipiell nicht schlecht, allerdings frei von jeglicher Ohrwurmqualitt. Da schlgt es geradezu erfreulich zu Buche, dass die enorme, fr eine Punkplatte fast vllig einzigartige Spielzeit zu rund zehn Minuten aus Pause vor einem wie der Rest des Albums klingenden Hidden Track besteht.
   
<< vorheriges Review
CEREMONY - Ceremony
nchstes Review >>
AMBERIAN DAWN - River Of Tuoni


Zufällige Reviews