Navigation
                
20. September 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

TONY MAC ALPINE - Violent Machine
Band TONY MAC ALPINE
Albumtitel Violent Machine
Label/Vertrieb Lion Music/Rising Sun
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2002
Laufzeit N/A
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung 10 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Endlich wurde diese in Japan schon viel lnger erhltliche CD fr den europischen Markt im neuen Artwork lizensiert. Tony MacAlpine ist ein US Gitarrengott wie Steve Vai oder Joe Satriani, die ich beide frher viel hrte. MacAlpine ist schon lange im Geschft, man denke u.a. an seine Allstarband M.A.R.S. oder seine Melodic Rock Band "MacAlpine". Er spielte noch auf zahlreichen Platten und Projekten und widmet sich jetzt seit lngerem seinen Instrumentalalben. Dabei stehen ihm an den Drums Mike Terrana (Rage, Axel Rudi Pell und berall) sowie Kevin Chown ( Artension) am Bass bei. Die CD ist der absolute Hammer und wird bei Gitarristen und Keyboardern fr offene Mnder sorgen (Tony spielt auch sehr gut Keys). Sehr gut finde ich das nicht immer am Geschwindigkeitsrekord gerttelt wird, oder Spiele wie " Wir packen 3.000 Ideen in einen Song" gespielt werden. Die Adaption von "Chopin Etude # 12 Opus 10" auf dem Klavier ist traumhaft, zeigt was fr ein genialer Musiker MacAlpine ist und sorgt fr Abwechslung. Fusion Sounds, trumerische Keyboardmelodien und Metalriffs werden zu tollen Songs wie "Carolina Blue" verarbeitet. Schn ist es das auch mal Gas gegeben wird "Ars Nova" und "Shoe Shine Cyber Boy" sind dafr gute Beispiele. Tony zeigt aber auch seine Unberechenbarkeit, wenn er die Geschwindigkeitsorgie abrupt beendet! Es fehlt nur ne absolut ruhige Nummer, dann wre alles abgedeckt! Die wenigen Jazzigen Parts sind auch nicht so mein Ding. Der Hit der Platte heisst brigens "Circus De Soleil"! Ich finde bei jedem Durchlauf neue Eindrcke und empfehle die CD allen Musikern und Metalfans, die gerne was besonderes haben und auch mal auf Gesang verzichten knnen!
   
<< vorheriges Review
TONY MAC ALPINE - Live Insanity
nchstes Review >>
NAGLFAR - Sheol


 Weitere Artikel mit/ber TONY MAC ALPINE:

Zufällige Reviews