Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOONGARDEN - Songs From The Lighthouse
Band MOONGARDEN
Albumtitel Songs From The Lighthouse
Label/Vertrieb ProgRock Records
Homepage www.myspace.com/moongardenband
Verffentlichung 2008
Laufzeit 71:11 Minuten
Autor Erik Tullius
Bewertung 15 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Namen der Musiker der Band MOONGARDEN legen nahe, dass die seit Anfang der 90er bestehende Gruppe aus Italien kommt - und es weckt zunchst eher negative Assoziationen zu vergangenen Rezensionen von Platten aus den sdlichen Gefilden unseres Kontinents. Aber weit gefehlt! Was es da zu hren gibt, ist ProgRock feinster Gte. Die Einflsse in Worte zu fassen fllt nicht leicht, denn steckt unheimlich viel an Elementen darin. Begonnen bei den Klassikern PINK FLOYD und GENESIS, ber COLDPLAY und U2 sowie die Trip-Hopper von PORTISHEAD - all das hre ich in gewisser Weise heraus. MOONGARDEN fabrizieren mit ihrem stilistischen Potpourri einen genialen und teils epischen Klangteppich, der mir des fteren ein Gnsehaut-Gefhl verursacht. Direkt der zweite Titel "It's You", ein ruhigeres Stck im Stile von COLDPLAY, haut mich derart von den Socken, dass ich mit einem verzckten Grinsen auf den Lippen vor meinem Rechner sitze und regungslos der Musik lausche. Aber MOONGARDEN bedienen keineswegs nur die Weichsplerfraktion, sie knnen auch anders. Dies beweist u.a. der Song "Emotinoaut", der schn mit hrteren Riffs aufwartet. Sehr geil ist auch der Einsatz von elektronischen Drumbeats und Samples, was dem Ganzen das berhmte I-Tpfelchen verleiht. Im Song "Solaris" geht mir das Progger-Herz auf, als ein Gilmour'sches Gitarrensolo zu hren ist - als ob es der Meister selbst spielt. Die Platte vereint so geniale Momente in sich, dass man sie kaum in Worte fassen kann. Unbedingt anhren!!
   
<< vorheriges Review
MORE THAN CROSSED - Two Faced
nchstes Review >>
SIMON SAYS - Tardigrade


Zufällige Reviews