Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MALPRACTICE - Triangular
Band MALPRACTICE
Albumtitel Triangular
Label/Vertrieb Spinefarm Records / Soulfood
Homepage www.malpracticeband.com
Alternative URL www.myspace.com/malpractic...
Verffentlichung 02.05.2008
Laufzeit 50:06 Minuten
Autor Torsten Butz
Bewertung 9 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Aus Finnland kommend, erreicht uns dieser Tage das aktuelle Album der 1994 gegrndeten MALPRACTICE. Andere Alben dieser Band sind mir nicht bekannt, so steige ich jungfrulich in die Musik der Finnen ein. Diese lassen sich nicht lumpen, und begren den Hrer mit "Maze Of Inequity" schon mal sehr progressiv. Power-Metal als Basis, dazu 'ne ordentliche Portion progressiven und melodischen Metals, Thrash Elemente, das in etwa ergibt die Musik von MALPRACTICE. Snger Aleksi Parviainen sorgt mit seiner variabel einsetzbaren Stimme fr den Feinschliff. In der Regel singt er mit klarer Stimme, doch zum Beispiel bei "Deception" lsst er es ordentlich qualmen. Aleksi ist der Neue im Bunde, er lste den langjhrigen Snger Mika Uronen am Mikro ab. Gitarrist Joonas Koto begeistert mit seinem Spiel, starke Riffs, tolle Soli, stets songdienlich, ohne Ansatz mal in Frickel-Eskapaden abzugleiten. Was auch gefllt, ist das Fehlen des Keyboards. Ja, es geht auch ohne. Vielleicht in einer sngerlosen Zeit entstanden, befindet sich auf der Scheibe auch ein 8 mintiges Instrumental, mit dem die Instrumenten-Fraktion ihr Knnen unter Beweis stellt. Nachdem das berstanden ist, wird es mit "Waves" kurz dramatisch (atmosphrischer Song, Druck auf Trnendrse), um dann schlielich mit "Fragments" die epische Axt rotieren zu lassen. Das knapp 11 Minuten dauernde Stck kann jedoch nicht ganz berzeugen, etwas gestraffter im Aufbau, wre das Stck zugnglicher gewesen. Triangular ist ein gutes Power-Prog-Werk, bei dem man als Fan dieser Genre bestimmt keinen Fehler macht. Auch wenn die Platte zum Ende hin nicht mehr ganz mein Gefallen findet, bietet sie doch viele gute Songs, die zum Hren einladen.
   
<< vorheriges Review
V.A. - Schattenreich Vol. 5
nchstes Review >>
MOONSPELL - Night Eternal


 Weitere Artikel mit/ber MALPRACTICE:

Zufällige Reviews