Navigation
                
18. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

V.A. - Schattenreich Vol. 5
Band V.A.
Albumtitel Schattenreich Vol. 5
Label/Vertrieb Drakkar / E-Wave
Homepage www.schattenreich.tv
Verffentlichung 23.05.2008
Laufzeit 76:56 & 77:43 Minuten
Autor Thorsten Dietrich
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Fr die Dark Wave und Gothic Szene gehrt die "Schattenreich" Sampler-Reihe mittlerweile zu einer festen Institution, die 2008 in die fnfte Runde geht: Wieder gibt es zwei prallgefllte CDs mit jeder Menge relativ aktueller Musik (2006-2008) aus der Schnittmenge Gothic Rock bis Metal/EBM/Mittelalter/ Industrial. Waren die Models vom Cover sonst immer gut in Szene gesetzt, sieht die Dame diesmal eher aus wie eine grell geschminkte Schaufensterpuppe...
Ob deutsch oder englische Texte, bei "Schattenreich" ist alles vertreten und die Mischung ausgewogen. Das ist auch bei den Bands so, ob Megaacts wie HIM, Oomph!, Within Temptation, Nightwish oder Marylin Manson oder Newcomer und kleinere Bands wie Jesus On Extasy, Lacrimas Profundere (klasse!) alles ist vertreten auf der 2CD. Fr die Metaller unter den Schwarzen ist die Mischung vielleicht etwas lasch, da diese sich nur bedingt von Paradise Lost, Type O, Subway To Sally oder Apocalyptica angesprochen fhlen knnen. Auch zeigen Bands wie Lacrimosa und Samsas Traum, dass Talentfreiheit in Punkto Gesang und Texte durchaus zu Erfolgen fhren knnen!
Immerhin beweisen Samsas Traum, dass mit Hilfe moderner Technik selbst unfhige Livebands im Studio ordentlich klingen. Ich habe auch nichts gegen Atrocity und ihre Coversongs, doch bei A-HAs "The Sun Always Shines..." zeigt sich wieder, dass manche Songs einfach nicht von Bands gecovert werden sollen, die keinen richtigen Snger (im klassischen Sinne) in der Band haben. Andere Songs klingen leider durch die unsglichen "Kirmestechno Sounds" furchtba, aber das ist so in der Szene. Fr Freunde der Szene ist es durchaus lohnenswert, da man den DJ und das CD wechseln auf den einschlgigen Partys spart. Der eine oder andere entdeckt so auch neue Bands, da diese Musik ja auch nicht im TV oder normalem Radio gespielt wird, von ganz wenigen Bands mal abgesehen!
Ebenso empfehlenswert ist die Grusel-Hrspielreihe unter gleichem Titel.
   
<< vorheriges Review
KING'S X - XV
nchstes Review >>
MALPRACTICE - Triangular


 Weitere Artikel mit/ber V.A.:

Zufällige Reviews