Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MUSTASCH - Lowlife Highlights
Band MUSTASCH
Albumtitel Lowlife Highlights
Label/Vertrieb Regain/Soulfood
Homepage www.mustasch.net
Verffentlichung 16.05.2008
Laufzeit 75:31 Minuten
Autor Matthias Decklar
Bewertung /
>> Als E-Mail versenden
Die Schweden wurden 2007 mit einem Grammy als beste Hardrock-Band geehrt, feierten in ihrer Heimat glorreiche Charterfolge und tourten durch gefllte Hallen. Diesem gewaltigen Popolarittsschub wird jetzt mit dieser Zusammenstellung der neuen Plattenfirma Regain Rechnung getragen, die mit insgesamt 18 Titeln wahrlich nicht an Material geizt. Alle fnf bei EMI erschienenen Alben von MUSTASCH sind dabei herangezogen worden und somit erhlt jeder, der sich mit den Nordmnnern bekannt machen will, einen umfassenen Blick in den Backkatalog. Die Songs wurden neu gemischt und klingen dadurch frischer und kerniger. Den Stil von MUSTASCH zu beschreiben ist seit jeher nicht einfach gewesen, verarbeiten die Mnner um Ralf Gyllenhammars die guten alten 70er Trades von BLACK SABBATH in Kombination mit erdigen Rockelementen der Neuzeit und haben so ihre eigene Nische gefunden, der sie wahrlich Besonders macht und in der Nachbarschaft von MONSTER MAGNET musizieren lsst. Natrlich sind alle Standarts mit dabei und Neufans werden "Black City", "6:36", "I Hunt Alone" oder "The Deadringer" lieben. Diejenigen unter euch, die bereits die Alben der Schweden einkassiert haben, mssen abwgen, ob ihnen die remasterten Versionen 15 Euronen wert sind, denn neue Songs sucht man vergebens auf "Lowlife Highlights". Insgesamt ist das Teil natrlich ein Sahnehppchen, ohne wenn und aber.
   
<< vorheriges Review
SABATON - The Art Of War
nchstes Review >>
ONSET COLD - Onset Cold


 Weitere Artikel mit/ber MUSTASCH:

Zufällige Reviews