Navigation
                
23. Oktober 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

RAW - Holidays In Toxic Wasteland
Band RAW
Albumtitel Holidays In Toxic Wasteland
Label/Vertrieb Eigenproduktion
Homepage www.myspace.com/fuckingraw
Verffentlichung 2008
Laufzeit 12:21 Minuten
Autor Markus Sausen
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Die Recken von RAW bringen mit "Holidays In Toxic Wasteland" ihr 2. Demo heraus. Der Name ist etwas lustiger ausgefallen als der des Vorgngers, doch musikalisch bleibt man genauso kompromisslos wie gewohnt. Wo RAW drauf steht, ist halt kein Medium drin. Geboten wird wieder Fnf mal uerst angepisster Thrash-Metal mit leichter Punk Kante. Mit von der Partie wren da noch Grind- und Hardcore. Hier werden eben alle musikalischen Sparten bedient, da die Musiker ber sich schon in etlichen Genres der Musik ber der Weichsplgrenze verdingt haben. Hauptschlich sind RAW aber Metal und das durch und durch. So braucht es nicht zu verwundern, dass Slayer und Metallica Einflsse heraus zu hren sind.
Wie der Name es sagt ist klar, dass die Produktion zu Gunsten der Rohheit und des Hrtegrades hinten anstehen muss. Das Gaspedal wird dabei stndig durchgedrckt, was den Arschtrittfaktor nur noch stndig erhht. Im Gegensatz zum Vorgnger wird das Gegrunze mehr in den Vordergrund gerckt. Dies steht RAW jedoch bestens zu Gesicht und ndert auch sonst nicht viel am gesamt Sound.
Fazit: Ein feiner Hassbatzen. Es bleibt zu hoffen, dass endlich ein Label auf die Combo aufmerksam wird, damit RAW einem breiteren Publikum in den Arsch treten knnen.
   
<< vorheriges Review
NEW DISASTER - Last Night Rites
nchstes Review >>
CLITEATER - Scream Bloody Clit


 Weitere Artikel mit/ber RAW:

Zufällige Reviews