Navigation
                
17. Dezember 2017 - Uhr
 
Die Kolumne

MOURNING CARESS - Imbalance
Band MOURNING CARESS
Albumtitel Imbalance
Label/Vertrieb Arise Records
Homepage Homepage suchen ...
Verffentlichung 2002
Laufzeit N/A
Autor Andre Kreuz
Bewertung 11 von 15 Punkten
>> Als E-Mail versenden
Wenn im Infoschreiben vom besten Newcomer der deutschen Szene die Rede ist, kann man das Blttchen normalerweise direkt in den Mlleimer befrdern und die CD am besten schnellstmglich hinterher. Aber Ausnahmen besttigen ja bekanntlich die Regel und ich htte ein wahres Juwel der metallischen Tonkunst verpasst, htte ich mich dazu verleiten lassen! MOURNING CARESS spielen melodischen Metal mit Hang zum Death, ohne dabei allerdings zu einem der zahllosen, gesichtslosen Gteborg-Klone zu degenerieren. Erstaunlich erfrischend geht man die Sache an und ich kann beim besten Willen keinen treffenden Vergleich ziehen, was als dickes fettes Kompliment zu werten ist! Schon auf dem Debt-Album eigene Akzente zu setzen, daran scheitern sonst die meisten. Die einzige Parallele tut sich im Gesang auf, der mich stellenweise an NAGLFAR zu Vittra erinnert. Gerrit Mohr, so der Name des Vokalknstlers, schafft es ungemein intensiv zu schreien und dabei die volle Last der Verzweiflung in die Waagschale zu werfen. Die Mucke kommt herrlich tight und professionell rber und zieht den Hrer mit genialen Melodiebgen und flotten Doublebass-Attacken immer wieder in seinen Bann, Langeweile hat da keine Chance! Besonders gelungen empfinde ich auch die klaren Gitarreneinlagen, die die Songs ein ums andere Mal mit einer ergreifenden Melancholie bereichern, whrend die Rhythmusgitarre munter das volle Metal-Brett bietet, geil!! Testet unbedingt mal die Titel Creating a Hell oder Falling an, auch wenn der Rest der CD diesen Stcke in keiner Weise nachsteht. Ich kann wirklich nur hoffen, dass ihr der jungen Formation eine Chance gebt und sie nicht im Dschungel der Verffentlichungen untergeht und auf ewig ein Dasein als Insider-Tipp fristen muss... Wre eine Schande, aber wundern wrde mich das leider nicht, zumal das Label nicht das grte und promotionmig aktivste zu sein scheint, eine Anzeige ist mit jedenfalls noch nicht unter die Nase gekommen.
   
<< vorheriges Review
TIERRA SANTA - Indomable
nchstes Review >>
MURDERDOLLS - Beyond the Valley of the Murderdolls


 Weitere Artikel mit/ber MOURNING CARESS:

Zufällige Reviews